AVISO - Erster internationaler Jugendgedenkmarsch zum ehem. KZ Mauthausen

"Jugend im Zeichen der Zeit" - Mitfühlen statt nur erinnern!

Wien (OTS) - Anlässlich der Befreiungsfeiern am 6. Mai in der Gedenkstätte Mauthausen findet heuer zum ersten Mal der internationale Jugendgedenkmarsch statt. Jugendliche aus Österreich machen sich gemeinsam mit Jugendlichen aus Italien, Russland, Polen, Spanien, u.v.a. auf den Weg, den die Häftlinge zum KZ zurücklegen mussten. Der Marsch steht unter dem Motto "Jugend im Zeichen der Zeit - Mitfühlen statt nur erinnern."

Zum ersten Mal in der Geschichte der Gedenkfeiern gibt es heuer einen Jugendschwerpunkt mit dem Internationalen Jugendgedenkmarsch. Wolfgang Schönleitner, verantwortlich für Jugendaktivitäten im Mauthausen Komitee Österreich: "Ich bin sehr stolz, dass dieser Marsch aufgrund des großen Engagements von Seiten der Österreichischen Gewerkschaftsjugend der Sozialistischen Jugend Oberösterreich der Katholischen Jugend Oberösterreich und der Perspektive Mauthausen realisiert werden konnte."

Zum Auftakt des Jugendgedenkmarsches werden Roland Langthaler (Perspektive Mauthausen) und LAbg. Mag.a Gerti Jahn (SP) sprechen. Der Abschluss des Jugendgedenkmarsches ist um 11:00 beim Jugenddenkmal des ehem. KZ Mauthausen mit dem Zeitzeugen Hofrat Hans Marsalek (Österreichische Lageggemeinschaft), Edda Strutzenberger (Vorsitzende der Bundesjugendvertretung) und Barbara Blaha (Vorsitende der Österreichischen HochschülerInnenschaft) vorgesehen.

Wir laden MedienvertreterInnen und alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein:

Sonntag, 6. Mai 2007, 9:30 Uhr VAZ Donausaal Mauthausen, Josef-Cerwenka-Straße 4 4310 Mauthausen

Rückfragen & Kontakt:

Mauthausen Komitee Österreich
Mag. Wolfgang Schönleitner
Mobil: 0676 88011 1569
Mail: schoenleitner@kath-jugend.at
Web: http://www.mkoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJO0001