ÖAMTC: Umweltminister Pröll und ZiB 20-Lady Gadenstätter "duellierten" sich im spritsparenden Fahren (+Foto)

Wer die Spritspar-Tipps am besten verinnerlicht, hat die Nase vorne

Wien (OTS) - Motorbremse ausnutzen, vorausschauend fahren, den richtigen Schaltzeitpunkt wählen: Wer die Tipps und Tricks ums spritsparende Fahren am besten verinnerlicht, hat beim Spritsparduell für die ORF-TV-Sendung "Konkret" die Nase vorne. In der dritten und letzten Paarung traten Umweltminister Josef Pröll und ZiB 20-Lady Lisa Gadenstätter gegeneinander an. "Beide Promis haben schon auf ihrer Basisfahrt recht gute Werte erzielt", berichtet ÖAMTC-Instruktor Hermann Wirrer. Nach dem Spritspar-Training im ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrum Teesdorf hat Pröll auf seiner zweiten Fahrt, der "Eco-Fahrt", 26,79 Prozent Sprit eingespart, Gadenstätter punktete mit 22 Prozent Minus. "Beide haben außerdem ihre Durchschnittsgeschwindigkeit ganz nebenbei um knapp zwei Prozent erhöht", bilanziert Wirrer. "Das beweist wieder einmal: Spritsparend zu fahren, heißt nicht langsamer, sondern einfach vorausschauender unterwegs zu sein."

Der Ablauf war wie schon in den ersten beiden Duellen gleich: Zuerst wurden die individuellen Fahrgewohnheiten der beiden Fahrer erfasst, dann begaben sie sich auf die erste Basisfahrt im VW Polo BlueMotion mit dem ÖAMTC-Instruktor als beobachtenden Beifahrer. Die laut Roadbook vorgegebene Strecke führte über 19,8 Kilometer auf der öffentlichen Straße vom ÖAMTC-Fahrsicherheitszentrum Teesdorf über Günselsdorf, Leobersdorf und wieder retour. Im Alltagsverkehr wurden so Ist-Stand der Fahrgewohnheiten und Spritverbrauch (Pröll: 5,6 Liter, Gadenstätter: fünf Liter) ermittelt.

Die goldenen Spritspar-Tipps

An ihren eigenen Fahrzeugen erhielten die Promis anschließend ein Briefing zum spritsparenden Fahren von ÖAMTC-Instruktor Wirrer, darunter das Ausnutzen der Motorbremswirkung, der richtige Schaltzeitpunkt, das Fahren im höchstmöglichen Gang oder die Wahl der passenden Geschwindigkeit.

Goldene Spritspar-Tipps für Umweltminister Pröll:
* Dachträger abmontieren, wenn er nicht gebraucht wird: Die Vorteile moderner, strömungsgünstiger Karosserien gehen durch Dachträger (z.B. Radträger) verloren und der Verbrauch steigt bei höheren Geschwindigkeiten bedeutend.
* Im Stand Motor abschalten, z.B. wenn man vorm Bahnübergang länger im Auto warten muss. Ein Laufen am Stand verbraucht sinnlos Kraftstoff und belastet die Umwelt.
* Im höchstmöglichen Gang fahren: Immer früh hoch und spät herunter schalten. Das Fahren mit hoher Motordrehzahl hebt den Spritverbrauch.

Goldene Spritspar-Tipps für TV-Moderatorin Gadenstätter:
* Pufferabstand halten: Wer genügend Abstand zum Vordermann lässt, ist sicherer unterwegs und kann Geschwindigkeitsunterschiede eleganter ausgleichen.
* Flüssig fahren: Häufiges Bremsen und Gasgeben frisst Sprit. Beschleunigungsphasen kurz halten und vorausschauend unterwegs sein.

Bei der anschließenden Eco-Fahrt ging es dann wieder auf die öffentliche Straße, um das Gelernte unter der genauen Anleitung des ÖAMTC-Instruktors gleich praxisnah umzusetzen. Das Fazit:
"Gadenstätter hat schlussendlich auf der zweiten Fahrt 3,9 Liter Sprit verbraucht, bei Pröll waren es 4,1 Liter.

ORF und ÖAMTC verlosen Spritspar-Trainings

ORF und ÖAMTC rufen im Zuge der TV-Sendung "Konkret" auch zu einem Gewinnspiel auf. Privatpersonen und Firmen (zehn Mitarbeiter) haben die Möglichkeit, ein eintägiges Spritspar-Training (Fahrtechnik und Eco-Driving) zu gewinnen. Die Gewinnfrage: Wie fährt man spritsparend?
1. mit hoher Motordrehzahl
2. im höchstmöglichen Gang
3. im niedrigsten Gang
Mitspielen kann man unter insider.ORF.at, Infos zu den Spritspar-Trainings in den ÖAMTC-Fahrsicherheitszentren und zum spritsparenden Fahren gibt es unter www.oeamtc.at.

Aviso an die Redaktionen:
Bildmaterial zu den Spritsparduellen gibt es im ÖAMTC-Foto-Service unter www.oeamtc.at/presse.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001