Plassnik: "Dynamische Partnerschaften mit Ländern der Golfregion aufbauen"

Außenministerin auf Reise durch fünf Golfstaaten

Abu Dhabi (OTS) - Außenministerin Ursula Plassnik wird heute im Zuge ihrer Reise in die Golfstaaten unter anderem mit dem Außenminister und dem Innenminister der Vereinigten Arabischen Emirate zu Arbeitsgesprächen zusammentreffen. Am Wochenende stehen politische Gespräche in Kuwait, Katar und Bahrain am Programm. Zum Abschluss ihrer Reise wird die Außenministerin am Dienstag am Treffen des EU-Golf-Kooperationsrates in Riad, Saudi Arabien, teilnehmen.

"Die Golfstaaten liegen im unmittelbaren Einflussbereich internationaler Spannungsfelder wie dem Irak, dem Iran und des israelisch-palästinensischen Konflikts. Sie sind wichtige Mittler und Mitgestalter. Mit meiner Reise möchte ich bewusst ein Signal der Anerkennung für ihre konstruktiven Beiträge setzen", so die Außenministerin.

"Die Golfregion ist für Europa auch ein zunehmend wichtiger Partner bei zentralen Zukunftsfragen wie der Bekämpfung des Terrorismus und der Energiesicherheit. Wir setzen dabei bewusst auf den Golfkooperationsrat als multilaterales Kooperationsforum der sechs Golfstaaten. Seitens der EU haben wir großes Vertrauen in diese Form der Zusammenarbeit", so Plassnik, die in diesem Zusammenhang auch auf ihre Bemühungen für ein Freihandelsabkommen verwies: "Das Abkommen wäre eine neue und breite Basis für unsere Zusammenarbeit -ich hoffe daher, dass wir beim Treffen nächste Woche in Riad weitere Schritte in Richtung Abschluss dieses Abkommens setzen können", so Plassnik.

Mit meiner Reise will ich aber durchaus auch einen bilateralen Impuls setzen und Österreich klar auf die politische, wirtschaftliche und kulturelle Landkarte setzen - so ist es der erste Besuch eines österreichischen Außenministers in Katar und Bahrain. Ziel ist es, dynamische Partnerschaften mit den Ländern einer der weltweit interessantesten und viel versprechendsten Wachstumsregionen aufzubauen", betonte die Außenministerin.

"Ein wichtiges Anliegen meiner Reise ist mir auch der von mir so hartnäckig unterstützte Dialog der Kulturen und Religionen. Österreich kann hier als Ort der Begegnung und der Aufgeschlossenheit füreinander viel anbieten. Die Golfstaaten ihrerseits sind Kernländer der islamischen Welt und somit Orientierungsmarke für andere islamischen Gesellschaften", so die Außenministerin.

Zu den wirtschaftlichen Beziehungen mit den Vereinigten Arabischen Emirate meinte Plassnik: "Die Vereinigten Arabischen Emirate sind einer der dynamischsten Wirtschaftsmotoren der Region. Auch Österreichs Wirtschaft hat hier bereits sehr erfolgreich Fuß gefasst - neben den bisher bereits starken Kooperationen im Bereich Öl, Gas und Bauwirtschaft ist zuletzt auch der Tourismus zwischen unseren beiden Ländern in den letzten Jahren rasant angestiegen und auch die Zahl hier tätigen österreichischen Unternehmen hat sich deutlich erhöht", so Plassnik. Allein in den Vereinigten Arabischen Emiraten sind derzeit rund schon 140 österreichische Unternehmen aktiv. In den Vereinigten Arabischen Emiraten geht wirtschaftliche Dynamik mit solidem Reformwillen einher - eine ideale Basis für erfolgversprechende wirtschaftliche Zusammenarbeit, so die Außenministerin.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001