VP-Gerstl: Warten auf die U-Bahn.....aber sie kummt net, kummt net

Wien (OTS) - Wien (VP-Klub) - Einmal mehr mussten die Wienerinnen und Wiener auf die U-Bahn warten. Donnerstag früh, kurz nach 8.00 gab es an der U4 Haltestelle Schönbrunn verzweifelte Gesichter weil kein Zug kam. Der Grund: wieder einmal eine schadhafte U-Bahn Garnitur. Massen an Menschen warteten vergeblich und kamen somit zu spät ins Büro.
"Dieser Zustand macht das Fahren mit Öffis derart untragbar, dass bald niemand mehr mit der U-Bahn fahren wird", konstatiert LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien.

"Die Wiener Linien müssen den Fahrgästen endlich die Qualität bieten, die ihnen als zahlenden Kunden auch zusteht. Es kann nicht Realität sein, einerseits die Tarife zu erhöhen, andererseits den Wienerinnen und Wienern immer wieder lange Wartezeiten aufgrund entbehrlicher Störungen zuzumuten", schließt Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001