AktionsGemeinschaft: Stipendienerhöhung, Richtung in die weitergearbeitet werden muss!

Erhöhung und Anpassung der Zuverdienstgrenzen sind noch offen!

Wien (OTS) - "Die heute im Ministerrat beschlossene Erhöhung der Stipendien ist ein erfreuliches Zeichen für uns Studierende", so Samir Al - Mobayyed, Spitzenkandidat der AktionsGemeinschaft für die ÖH - Wahlen. "Studierende die ihre Leistung erbringen, sollen auch die notwendige Absicherung erhalten!"

"Ein wichtiger Bestandteil des Stipendiensystems, der noch in Angriff genommen werden muss, ist die Anpassung und Erhöhung der Zuverdienstgrenzen von Familienbeihilfe und Studienbeihilfe. Viele Studierende sind neben dem Studium berufstätig, um theoretisch erlerntes Wissen praktisch anzuwenden und dadurch zugleich Berufserfahrung zu sammeln", so Samir Al-Mobayyed. "Eine Anpassung der Verdienstfreigrenzen wurde in den vergangenen Jahren verabsäumt, eine Anhebung ist somit mehr als überfällig damit der reale Wert der Zuverdienstgrenze gewahrt bleibt."

"Die AktionsGemeinschaft fordert daher, dass die Zuverdienstfreigrenze für Studien- und Familienbeihilfe auf mindestens 10.000 Euro erhöht wird und auch in Zukunft jährlich angepasst werden," schliesst Samir Al-Mobayyed, Spitzenkandidat der AktionsGemeinschaft für die ÖH-Wahlen

Rückfragen & Kontakt:

Peter Hießberger
Bundesobmann der AktionsGemeinschaft
Mobil: 0664/ 40 87 737
peter.hiessberger@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001