Bundeskanzler Gusenbauer: "Österreichisches Engagement im Tierschutz ist vorbildlich"

Wien (OTS) - Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer wurde heute von Mag. Jörg Leichtfried und von Maggie Entenfellner das Tierschutzmanifest übergeben. Dieses wurde im März 2006 im Rahmen einer Enquete im Europaparlament in Brüssel verabschiedet und enthält einen Maßnahmenkatalog zum Thema Tiertransporte und Tierschutz.

"Das Tierschutzmanifest entspricht ganz den österreichischen Interessen im Bereich von Umwelt-, Tier- und Konsumentenschutz. Wir setzen uns für mehr regionale und ökologische Nachhaltigkeit ein, die wir als Aspekte eines umfassenden Tierschutzes österreichischer Prägung verstehen", so der Bundeskanzler.

"Ich freue mich über die Tatsache, dass auch auf europäischer Ebene dem Tierschutz so viel österreichisches Engagement entgegengebracht wird. Es ist ein wichtiges Anliegen, dass wir ohne Frage bestmöglich unterstützen werden. Ich sehe einen wesentlichen Ansatz zum Schutz der Tiere in der Förderung der regionalen Wirtschafts- und Wertschöpfungsketten, da diese zu kürzeren Tiertransporten führt, weniger Stress für die Nutztiere darstellt und vor allem das Bewusstsein der Menschen für den Tierschutz fördert", so Gusenbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Pöttler
Pressesprecher des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003