Industrie begrüßt Klima- und Energiefonds grundsätzlich

IV-GS Beyrer: Schwerpunkt bei Forschung und Entwicklung setzen - Mittel aus fresh money aufbringen - Schlanke Strukturen schaffen

Wien (OTS) - (PdI) "Die Industrie begrüßt die Einrichtung eines Klima- und Energiefonds grundsätzlich", erklärte der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Mag. Markus Beyrer heute, Mittwoch anlässlich des Beschlusses im Ministerrat. Gleichzeitig unterstrich Beyrer die Forderung der IV, im Rahmen des Fonds einen klaren Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung neuer Energieleittechnologien zur nachhaltigen Energiegewinnung und effizienteren -nutzung zu setzen. Dies sei "gerade angesichts der überambitionierten Umweltziele Österreichs unerlässlich. "Die Industrie hat beim Klimaschutz bekanntlich ihre Hausaufgaben gemacht. Der Standort braucht sichere Rahmenbedingungen, eine funktionierende Energieversorgung und einen sinnvollen, leistbaren und erreichbaren Klimaschutz", betonte der IV-Generalsekretär.

Aus Sicht der IV seien die Mittel für den Fonds durch fresh money aufzubringen. "Es sollte zu keinen Umschichtungen zu Lasten bereits zugesagter öffentlicher Forschungsmittel kommen." Zu begrüßen sei die Heranziehung der jüngst beschlossenen zusätzlichen Erhöhung der Mineralölsteuer (MÖSt). Strukturell müssten schlanke Fondsstrukturen zur effizienten und raschen Abwicklung von Förderanträgen sichergestellt werden. Hier seien bewährte Institutionen heranzuziehen, "damit es nicht zu kostenintensiven, unnötigen Duplizierungen kommt", so der IV-Generalsekretär. Um Österreichs Pionierrolle im Bereich neuer Energie- und Umwelttechnologien weiter auszubauen, müssten Geschäftsführer und Mitglieder des Expertenbeirates entsprechende Qualifikationen mitbringen. "Dazu zählt insbesondere internationale Erfahrung in der wirtschaftsnahen Forschung auf dem Gebiet der Energietechnologien", sagte Beyrer.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001