Großer Seniorenbund-Erfolg: Einführung der Briefwahl von Ministerrat beschlossen!

Rund 12.000 Unterschriften gesammelt und zu Unterstützung des Demokratiepakets Innenminister Platter übergeben

Wien (OTS) - Mit dem heutigen Beschluss des Ministerrates wird der langjährige, konsequente Kampf des Österreichischen Seniorenbundes für die Briefwahl endlich von Erfolg gekrönt. Um dieser Forderung entsprechenden Nachdruck zu verleihen, hatte der Seniorenbund noch vor wenigen Tagen eine spontane Unterschriftenaktion gestartet. Mit durchschlagendem Erfolg: Rund 12.000 Unterschriften für die Einführung der Briefwahl konnten an Innenminister Günther Platter übergeben werden. "Das ist ein beeindruckendes Votum für das demokratische Bewusstsein der älteren Generation und demonstriert die Mobilisierungsfähigkeit der gesamten Organisation, wenn es um ein zentrales Anliegen geht", betonte der Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes, Heinz K. Becker.

Die gesetzliche Einführung der Briefwahl im In- und Ausland wurde heute im Rahmen des "Demokratiepakets", zusammen mit den Themen "Wählen ab 16" und der Verlängerung der Legislaturperiode auf 5 Jahre, vom Ministerrat beschlossen. Noch vor dem Sommer sollen die gesetzlichen Regelungen im Parlament zur Abstimmung kommen. "Gerade für ältere, weniger mobile Menschen ist die Briefwahl ein große Errungenschaft - wir haben uns hier im Interesse der über 2 Millionen Seniorinnen und Senioren durchgesetzt!", so Becker abschließend.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001