Volksbanken setzen auf Wertpapierberatungssoftware von FAIT

Wien (OTS) - Die Österreichischen Volksbanken planen im Wertpapierberatungsgeschäft noch professioneller aufzutreten: in den österreichischen Filialen der Volksbanken soll ein strukturierter Beratungsprozess geschaffen werden, der die Wertpapierberater im Verkauf unterstützt und die Endkunden sowohl mit verbesserten Veranlagungsvorschlägen als auch mit professionellen Unterlagen versorgt.

Für die Realisierung dieses Prozesses setzen die Volksbanken ab Mai 2007 die Wertpapierberatungssoftware PortfolioIllustrator von FAIT ein. Der PortfolioIllustrator ist eine internetbasierte Software, die den Wertpapierberater dabei unterstützt, für Neukunden Veranlagungsvorschläge zu erstellen und bestehende Portfolios zu optimieren. In beiden Fällen wird hinsichtlich Anlageklassen und Risiko optimiert, wobei die Software auf die von der Bank zentral gewarteten Produktmasterlisten zugreift. Zudem werden sämtliche in Österreich zugelassenen Fonds und Zertifikate, aber auch Aktien und Anleihen berücksichtigt. Der PortfolioIllustrator liefert zu jedem Wertpapier detaillierte Hintergrundinformationen, die für den Endkunden als pdf erstellt und ausgedruckt werden können.

"Mit dem so geschaffenen strukturierten Beratungsprozess werden wir in Zukunft noch professioneller am Markt auftreten. Besonders Zertifikate und Fonds können mit dieser Methode gut in bestehende Portfolios integriert werden, um das Depot des Kunden damit zu optimieren", meint Lars Fuhrmann, Leiter Volksbanken Consulting Kundengeschäft in der Österreichischen Volksbank AG.

Zur Realtime-Übernahme von Kundendepots wurde eine GEOS-Schnittstelle zum PortfolioIllustrator von FAIT entwickelt.

Der PortfolioIllustrator ist ein Produkt der Wiener FAIT Internet Software GmbH. Bisher war der PortfolioIllustrator aufgrund seiner umfassenden Analysetools vorwiegend im Private Banking im Einsatz.

Die FAIT Internet Software GmbH ist der österreichische Spezialist für Wertpapierdaten, Finanzsoftware und Finanzmarkt-Informationssysteme. Daten aller Weltbörsen werden erfasst und zielgerecht verarbeitet. Speziell im Bereich Fonds und Zertifikatedaten kann FAIT zahlreiche Lösungen anbieten.
Je nach Bedarf werden diese Daten für Portale, Bewertungssysteme oder Finanzapplikationen aufbereitet und implementiert.
FAIT betreut in erster Linie Banken, Broker, Fondsgesellschaften, selbstständige Finanzdienstleister, Versicherungen und Vermögensverwaltungen.

Rückfragehinweis FAIT:
Christian Grohs
Tel.: +43 (1) 585 56 30-512
mailto: christian.grohs@fait.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Volksbanken AG
Lars Fuhrmann
Tel.: +43 (0)50 4004-3862
lars.fuhrmann@oevag.volksbank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0002