Bezirksmuseum 22: Malereien von Erich Seifert

Wien (OTS) - Bilder des Malers Erich Seifert präsentiert das Bezirksmuseum Donaustadt (Wien 22., Am Kagraner Platz 53/54, Altes Feuerwehrhaus) von Sonntag, 6. Mai, bis Sonntag, 24. Juni. Die Ausstellung wird am Sonntag, 6. Mai, um 10.30 Uhr, durch den Bezirksvorsteher der Donaustadt, Norbert Scheed, eröffnet. Der Titel der Schau lautet "Ein künstlerischer Spaziergang von der Romantik zur Moderne". Sowohl Ölgemälde als auch Acrylarbeiten sind zu sehen. Der Eintritt ist gratis. Das Museum ist jeweils Sonntag (10 bis 12 Uhr) und Mittwoch (17 bis 19 Uhr) geöffnet. An Feiertagen kann man das Alte Feuerwehrhaus von 10 bis 12 Uhr aufsuchen.

Lebhafte Farben: Landschaft, Blumen und andere Motive

Erich Seifert befasst sich schon lange Jahre mit der Malkunst. Der Künstler ist Pensionär und hat sich das malerische Rüstzeug in Eigenregie angeeignet. Einige Kurse bei renommierten Lehrern waren für Seiferts künstlerische Weiterentwicklung günstig. Von realistischen Darstellungen aus der ersten Schaffensperiode bis zu den heutigen, modernen Werken ist im Alten Feuerwehrhaus ein repräsentativer Querschnitt vorhanden. Eine sachte Abstraktion allzu vertrauter Formen gefällt durchaus. Oft erliegt der Maler der Faszination der Landschaft. Aber auch Blumen sind gefragte Motive. Von der Toskana bis Venedig spannt Erich Seifert einen vielfältigen Bilderbogen. Ein Aufenthalt in Mexiko brachte eine Vorliebe für expressive Farben mit sich. Frühere Ausstellungen des Malers wurden beispielsweise im Bezirksmuseum Döbling sowie in einem großen Beherbergungsbetrieb am Semmering durchgeführt.

Allgemeine Informationen:

o Bezirksmuseum Donaustadt: www.bezirksmuseum.at/donaustadt/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006