Innenministerium: UBAS bestätigt Entscheidungen der 1. Instanz zu 73 %

Berechnungen von SOS Mitmensch werden zurückgewiesen

Wien (OTS) - Das Bundesministerium für Inneres weist die gestern veröffentlichte Berechnung von UBAS-Entscheidungen (Unabhängiger Bundesaslysenat) durch SOS Mitmensch zurück.

Im Jahr 2006 kam es im inhaltlichen Bereich, also in der entscheidenden Frage ob Asyl oder Subsidiärer Schutz gewährt wird, zu einer weiteren Erhöhung der bestätigenden Bescheide durch den UBAS. Im 1. Halbjahr 2006 wurden 71 % der inhaltlichen Entscheidungen des Bundesasylamtes durch den UBAS bestätigt. Für das Gesamtjahr 2006 erhöhte sich diese Quote sogar auf 73 %.

Der UBAS trifft aber natürlich auch andere Entscheidungen: z.B. wenn ein Asylwerber selbst seinen Asylantrag zurückzieht, oder wenn das Verfahren eingestellt wird.

Im Jahr 2006 hat der UBAS insgesamt 8.163 inhaltliche Entscheidungen getroffen. Davon hat er in 5.982 Fällen die Entscheidungen des Bundesasylamtes bestätigt, was einem Anteil von 73 % entspricht.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Infopoint
Tel.: +43-(0)1-531 26-2488
infopoint@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002