Gemeinsame Schule: Offener Brief von Landeshauptmann Jörg Haider an Landeshauptfrau Gaby Burgstaller

Dammbruch im Bildungsbereich fordert Landeshauptleute

Klagenfurt (OTS) - Im Folgenden wir ein Offener Brief des Kärntner Landeshauptmannes Jörg Haider an die Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz, Landeshauptfrau Gaby Burgstaller, veröffentlicht, in welchem der Kärntner Landeshauptmann die Einberufung einer Sonderkonferenz der Landeshauptleute zur Gemeinsamen Schule fordert:

Sehr geehrte Frau Landeshauptfrau!
Sehr geehrte Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz!

Nach einer jahrzehntelangen bildungspolitischen Eiszeit ist es durch eine geschlossene Allianz zwischen meiner Person als Kärntner Landeshauptmann und Bildungsministerin Claudia Schmied zu einem Dammbruch im Bildungsbereich in Österreich gekommen. Das ideologisch bedingte, eiserne Festklammern am bestehenden, verstaubten und gestrigen österreichischen Schulsystem, das aus der Zeit Maria Theresias stammt, wurde von einer erfrischend freien und offenen bildungspolitischen Diskussion rund um die Gemeinsame Schule der Zukunft abgelöst.

Mittlerweile ist, wenn ich etwa an Wien denke, das entgegen der eigentlichen Intention der Bildungsministerin mit einer sofortigen flächendeckenden Einführung der Gemeinsamen Schule vorpreschte, sogar ein Bildungs-Wettlauf quer durch die Bundesländer entstanden. Ein klares Signal dafür, dass in allen Bundesländern eine Reform des österreichischen Schulsystems als dringend notwendig und unaufschiebbar empfunden wird. Die vielen unterschiedlichen Vorschläge und Vorstellungen über die Gemeinsame Schule der Zukunft führen aber auch zu Verunsicherung bei Eltern, Lehrern und Kindern.

Wir Landeshauptleute, die wir zugleich Präsidenten des Landeschulrates sind, sind daher gefordert, ein zwischen den Bundesländern akkordiertes Vorgehen zu finden, um Verunsicherungen zu vermeiden. Wir sind gefordert, gegenüber der Bundesregierung mit einer starken Stimme in der Frage der Gemeinsamen Schule der Zukunft zu sprechen, um Hand in Hand mit Bildungsministerin Claudia Schmied den Weg Richtung Gemeinsamer Schule gehen zu können, ohne von gestrigen K&K-Bildungspolitikern daran gehindert werden zu können. Aus diesem Grund ersuche ich Sie als Vorsitzende der Landeshauptleute-Konferenz um die dringende Einberufung einer Sonderkonferenz der Landeshauptleute zur Gemeinsamen Schule.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Dr. Jörg Haider
Landeshauptmann von Kärnten

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KLH0001