ARBÖ: Valentin Müllauer mit 105 Jahren ältestes ARBÖ-Mitglied

Seit unglaublichen 56 Jahren beim Klub

Wien (OTS) - Vergangene Woche machten Dietmar Doloscheski, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Salzburg und Helmut Rohrmoser, ARBÖ-Ortsklub-Obmann einen Besuch, der nicht alltäglich ist: Die Fahrt führte die beiden zu Valentin Müllauer nach Saalfelden.

Als im Dezember 1902 in Berlin der Tachometer patentiert wurde, war Müllauer schon über zehn Monate auf der Welt. Unglaubliche 105 Lenze zählt er mittlerweile. Seit über 56 Jahren hält er dem ARBÖ die Treue. "Mit 93 Jahren war Müllauer noch selbst mit seinem Auto unterwegs. Mittlerweile geht es das älterste ARBÖ-Mitglied etwas ruhiger an", erzählt Dietmar Doloscheski. Vor einiger Zeit hat sich Valentin Müllauer mit seiner Gattin, die mittlerweile verstorben ist, in die Obhut eines örtlichen Seniorenheimes begeben. "Jetzt musst halt auf uns aufpassen", hat Müllauer bei deren Ankunft zur Heimleiterin gesagt - und das macht sie bis heute.

"Im Oktober 1951 wurde ich vom jetzigen Ortsklub-Kassier, Hubert Riedelsperger als ARBÖ-Mitglied geworben", kann sich Müllauer noch ganz genau erinnern. Für die vielen Jahre Treue dem ARBÖ gegenüber dankten Doloscheski und Rohrmoser mit einer köstlichen ARBÖ-Torte. Der Vogelbeerschnaps aber freute Valentin Müllauer so sehr, dass er gleich einen kräftigen Schluck davon nahm, "um der Bedeutung meines Vornamens 'der Gesunde, Kräftige' gerecht zu bleiben", wie er sagt. Doloscheski: "Wir wünschen Herrn Valentin Müllauer alles Gute und noch viele gesunde Jahre."

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001