Stadlbauer: Grenzenlose Selbstüberschätzung von Staatssekretärin Marek

Wien (SK) - Als grenzenlose Selbstüberschätzung bezeichnete heute SPÖ Bundesfrauengeschäftsführerin und Nationalratsabgeordnete Bettina Stadlbauer das selbstherrliche Interview von Staatssekretärin Marek im heutigen Österreich, in dem sie sich als die einzig wahre Frauenpolitikerin outen will. Statt gemeinsam mit der SPÖ frauenpolitische Projekte in Angriff zu nehmen, stoße die SPÖ bei der ÖVP immer wieder auf eine Mauer. ****

In der Frage der Kinderbetreuung, oder etwa der Zuverdienstgrenze sei keinerlei Bewegung bei der ÖVP zu bemerken. Anstelle leerer Ankündigungspolitik erwarten sich die SPÖ Frauen nunmehr endlich Nägel mit Köpfen. Ein Bundesrahmengesetz für die Kinderbetreuung mit einheitlichen Standards in ganz Österreich, ein rascher und flächendeckender Ausbau der Kinderbetreuung, ein Aufheben der Zuverdienstgrenze wenn die Arbeitszeit reduziert wird, die Möglichkeit für Alleinerziehende auch 18 Monate lang 800 Euro Kindergeld zu beziehen, das seien nur einige der dringend anstehenden Themen bei denen die ÖVP mauere.

Statt sich in Selbstherrlichkeit zu sonnen, solle Marek dringend die SPÖ Frauen in ihren Projekten unterstützen, meinte Stadlbauer. Auch die Frauen gegeneinander auszuspielen, und der SPÖ vorzuwerfen, nur arbeitsmarktpolitische Themen aufzugreifen, sei äußerst unfair den Frauen gegenüber. "Gleichzeitig bezeichnet Marek Erwerbstätigkeit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie als Schlüsselthemen, das ist doch eindeutig ein Widerspruch" meinte Stadlbauer.

"Auch bei Frauenpolitik immer in erster Linie an die Männer zu denken ist, davon haben wir nach den traurigen negativen Highlights der Vergangenheit wie einem männlichen Frauenminister oder Männerberichten in hundertster Auflage ziemlich genug", meinte Stadlbauer. Höchste Zeit, dass sich die ÖVP Frauen mit uns und Frauenpolitik ernsthaft auseinandersetzen, so Stadlbauer abschließend. (Schluss) sl/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002