Wir gratulieren Runde Geburtstage im Mai

Wien (PK) - Im Mai feiern folgende (ehemalige) MandatarInnen runde Geburtstage:

der ehemalige Bundesrat und Abgeordnete Franz KOLLER (F) -
60. Geburtstag am 6. Mai,

der ehemalige Bundesrat Wolfgang RADLEGGER (S) - 60. Geburtstag am 6. Mai,

der ehemalige Bundesrat Benno SULZBERGER (F) - 60. Geburtstag am
6. Mai,

die Bundesministerin a.D. und ehemalige Abgeordnete Elisabeth GEHRER (V) - 65. Geburtstag am 11. Mai,

der Bundesrat Dr. Franz Eduard KÜHNEL (V) - 65. Geburtstag am
11. Mai,

der ehemalige Abgeordnete Dipl.-Vw. Dr. Josef LACKNER (V) -
70. Geburtstag am 12. Mai,

der ehemalige Abgeordnete Mag. Josef HÖCHTL (V) - 60. Geburtstag am 13. Mai,

der ehemalige Abgeordnete Ludwig HAGSPIEL (V) - 85. Geburtstag am 17. Mai.

Elisabeth Gehrer 65

Dem Nationalrat gehörte sie zwar nur ein knappes halbes Jahr an, aber über ein Jahrzehnt prägte Elisabeth Gehrer, die am 11. Mai ihren 65. Geburtstag feiert, die heimische Bildungs- und Kulturpolitik.

Geboren 1942 in Wien, besuchte Gehrer dort zunächst die Volksschule, ehe sie mit ihrer Familie nach Innsbruck übersiedelte. Nach dem dort erfolgten Abschluss der Grundschule wechselte sie auf das Innsbrucker Gymnasium. 1956 bis 1961 absolvierte sie die Lehrerbildungsanstalt, um danach als Volksschullehrerin zu arbeiten.

Frühzeitig in der ÖVP engagiert, avancierte die mittlerweile in Vorarlberg lebende Gehrer 1980 zur Stadträtin in Bregenz. 1984 zog sie in den Vorarlberger Landtag ein, zu dessen Vizepräsidentin sie die Landesmandatare 1989 wählten. Schon ein Jahr später wurde sie Mitglied der Vorarlberger Landesregierung, der sie bis zur Bestellung als Bundesministerin für Unterricht 1995 angehörte. Nebenher hatte und hat Gehrer zahlreiche Funktionen innerhalb der ÖVP und ihrer Nebenorganisationen inne. So war sie 1983 bis 1995 Frauenvorsitzende der Bregenzer VP, bis 1996 Landesfrauenleiterin der Vorarlberger VP und seit 1995 Vizepräsidentin des ÖAAB. Ab 1999 bis zum Parteitag im April 2007 war Gehrer auch stellvertretende Parteivorsitzende der Bundes-ÖVP.

Im Mai 1995 holte der neue VP-Bundesobmann Gehrer als Bundesministerin für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten in seine Regierungsmannschaft, in der sie auch im letzten Kabinett Vranitzky und im Kabinett Klima verblieb. Nach der Bildung der neuen Regierung im Februar 2000 übernahm Gehrer das Ressort Bildung, Wissenschaft und Kultur, das sie bis zur Bildung der Regierung Gusenbauer Anfang 2007 leitete. Dem Nationalrat gehörte Gehrer Anfang 1996 und von Oktober 1999 bis Februar 2000 an. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001