Österreichische Erwachsenenbildung verlangt einheitliche Qualitätssicherung

Vorarlberg übernimmt für ein Jahr den Vorsitz

Bregenz (OTS) - Am 26. und 27. April 2007 tagten erstmals die Spitzen der österreichischen Erwachsenenbildung in Vorarlberg, um im Rahmen des "Ländernetzwerks Weiter.Bildung" die Zukunft der österreichischen Erwachsenenbildung zu gestalten, aber auch, um Abstimmungen vorzunehmen und den Erfahrungsaustausch zu pflegen. Diesem Ländernetzwerk gehören die Vorsitzenden der Landesarbeits-gemeinschaften Erwachsenenbildung und die für Erwachsenenbildung zuständigen leitenden Beamten der Landesregierungen an. Am 26. April 2007 übernahm Mag. Wolfgang Türtscher, der Vorsitzende der Vorarlberger Erwachsenenbildung, für ein Jahr den österreichweiten Vorsitz, den 2006 DI Rudolf Planton aus Kärnten geführt hatte.

Das Land Vorarlberg nahm das zum Anlass, die Spitzen der österreichischen Erwachsenenbildung zu einem Empfang einzuladen. Landtagsvizepräsidentin Dr. Bernadette Mennel hieß die Experten in Vorarlberg willkommen, dankte für deren Einsatz für den immer wichtiger werdenden Bereich der Weiterbildung und stellte zu diesem Anlass die Struktur der Vorarlberger Erwachsenenbildung und des Bibliothekswesens als vorbildhaft hin.

Beherrschende Themen der Tagung waren die Regionalisierung der Erwachsenenbildung, die Organisation von Bildungsdatenbanken, die gesetzlichen Rahmenbedingungen für das Lebenslange Lernen (LLL), die Kommunikation mit den Ministerien und die Förderungspraxis. Die Notwendigkeit des Einsatzes erprobter Qualitätssicherungssysteme (zB EFQM, ISO, LQW, etc.) in der Erwachsenenbildung ist heute selbstverständlich, jedoch auch die Forderung aufgestellt - gegenüber den Ministerien und den Landesregierungen - sich der bewährten und genormten Systeme zu bedienen und keine landesweiten Sonderlösungen zu entwickeln, "denn dazu sind Österreich und die Länder zu klein", wie Wolfgang Türtscher namens des Ländernetzwerks Weiter.Bildung feststellte.

Die österreichische Erwachsenenbildung führt jährlich 172.200 Veranstaltungen mit 2,9 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmern durch; 1,1 Millionen Personen benützen jährlich eine öffentliche Bibliothek.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ländernetzwerk Weiter.Bildung / Vorarlberger Erwachsenenbildung
Ansprechperson: Mag. Wolfgang Türtscher
Tel.: 05574 525240, Mobil: 0664/1234009
eb@pfiffikus.at
http://www.pfiffikus.at/eb

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002