Schober: "Die SPÖ sorgt für ein sicheres Kärnten!"

Dringlichkeitsantrag zur Einberufung eines Kärntner Sicherheitsgipfels sowie zur Einstellung von mehr PolizistInnen einstimmig im Kärntner Landtag beschlossen

Klagenfurt (SP-KTN) - Es freue ihn, dass der dringende Handlungsbedarf im Bereich der Exekutive nun auch endlich von den anderen Parteien erkannt worden sei und diese einem diesbezüglichen SPÖ-Dringlichkeitsantrag die Zustimmung erteilt haben, sagte heute, Donnerstag, der Sicherheitssprecher der SPÖ-Kärnten, LAbg. Rudolf Schober.

Mittels dieses Antrages wird die Kärntner Landesregierung aufgefordert, umgehend einen Sicherheitsgipfel mit Vertretern der Landespolitik, der Sicherheitsdirektion, des Landespolizeikommandos sowie des Bundesministeriums für Inneres und den Bezirkshauptleuten einzuberufen, berichtete Schober. Darüber hinaus wird gefordert, in Verhandlungen mit dem Innenministerium zu erreichen, dass für Kärnten mehr PolizistInnen zugeteilt werden sowie sicherzustellen, dass für Kärnten jährlich ein Sicherheitsbericht erstellt und der Landesregierung übermittelt wird.

"Der SPÖ ist es ein großes Anliegen, dass sich die Kärntnerinnen und Kärntner so sicher fühlen können, wie sie es verdient haben", untermauerte Schober die Bedeutung des heute einstimmig beschlossenen Dringlichkeitsantrages der SozialdemokratInnen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004