Erfolgreiches Geschäftsjahr 2006: Waagner-Biro auf klarem Wachstumskurs

- Umsatz +26 % - Ergebnis mehr als verdoppelt - Volle Auftragsbücher

Wien (OTS) - Geschäftsjahr 2006 - Waagner-Biro Gruppe

Vor dem Hintergrund einer günstigen Konjunkturlage blickt die Waagner-Biro Gruppe auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2006 zurück.

Der Umsatz stieg von 141,1 Mio. EUR um 26 % auf 177,8 Mio. EUR. Das operative Ergebnis (EGT) entwickelte sich mit plus 170 % von 2,0 Mio. EUR auf 5,4 Mio. EUR besonders erfreulich.

Waagner-Biro befindet sich nach der Trendwende 2005 klar auf Wachstumskurs. Darauf deutet neben der positiven Geschäftsentwicklung 2006 auch ein Rekord-Auftragsstand hin, der das Management sehr zuversichtlich für ein weiteres Wachstum im Jahr 2007 stimmt.

Insgesamt gingen 2006 Aufträge im Wert von 219,0 Mio. EUR ein, 2005 waren es 170,1 Mio. EUR. Der Auftragsstand liegt per 31.12.2006 bei 156,7 Mio. EUR und damit um 38 % höher als im Vorjahr (113,8 Mio. EUR).

Stahlbau

Maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat das Segment Stahlbau: Die 2005 eingeleitete Bündelung der Stahlbaukompetenzen in der Waagner-Biro Stahlbau AG, die von einer neuen strikt projektorientierten Abwicklungsorganisation begleitet wurde, zeigte Wirkung. So erhöhte sich der Umsatz um 12 %, das operative Ergebnis (EGT) hat sich sogar mehr als verdoppelt. Mit über 35 %-Anteil am Gesamtumsatz ist das Segment Stahlbau der größte Bereich der Waagner-Biro Gruppe.

Ein spürbarer Konjunkturaufschwung schuf zusätzlich gute Rahmenbedingungen. Insbesondere der Bauboom in Dubai kam dabei zum Tragen. Spektakulärstes Projekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten war ein 14.000 m2 großes Stahl-Glas-Dach für die "Festival City", ein Einkaufszentrum, das als Mittelpunkt eines komplett neuen Stadtteiles in Dubai fungiert. Um das Potenzial in dieser Region voll ausschöpfen zu können, ist Waagner-Biro bereits seit knapp zehn Jahren mit eigenen Tochtergesellschaften vor Ort vertreten.

"Dieses in jeder Hinsicht erfolgreiche sowie weitere bereits in Umsetzung befindliche Referenzprojekte - wie etwa eine 300 m lange schwimmende Brücke über den Dubai Creek oder die Konstruktion der Eingangsbereiche des zukünftig höchsten Gebäudes der Welt, dem Burj Dubai - helfen uns natürlich maßgeblich in der Akquisition von neuen Aufträgen in der Region", erläutert Vorstand Ing. Otto Biedermann die Relevanz herausragender Projekte.

Bühnentechnik

"Im Bereich Bühnentechnik haben wir mit plus 46 % ein deutliches Umsatzwachstum erwirtschaftet. Und auch das Ergebnis stieg von 0,5 auf 0,9 Mio. EUR an", fasst Vorstand Mag. Helmut Wurzinger das abgelaufene Geschäftsjahr zusammen.

In den strategischen Kernmärkten Spanien, GUS und China konnte das Unternehmen mit attraktiven Großprojekten erfolgreich reüssieren. Ein Highlight war die Fertigstellung des renommierten MXT Tschechov-Theaters in Moskau, dessen Bühnentechnik Waagner-Biro in der Rekordzeit von nur einem Jahr komplett modernisiert und termingerecht an den Kunden übergeben hat. Abgesehen vom wirtschaftlichen Erfolg stellt dieses Projekt auch eine ausgezeichnete Referenz für künftige Projekte im strategischen Markt der GUS dar.

Jenbacher UK

Die britischen Beteiligungen Hunslet-Barclay und Qualter, Hall & Co, die unter dem Holding-Dach der Jenbacher UK agieren, zeigten 2006 ebenfalls eine deutliche Perfor-mancesteigerung. So wuchs der Gruppenumsatz um 45 %. Mit der Abwicklung eines hohen Auftragsstands zu Beginn des Jahres gelang es auch erstmals seit zwei Jahren, ein positives Ergebnis zu schreiben.

Binder+Co

Nach bereits mehreren erfolgreichen Jahren konnte
Binder+Co auch 2006 angesichts eines ausgesprochen freundlichen Umfelds am Markt reüssieren: Das Unternehmen - von dem zum Jahresende 2006 37 % der Aktien im Rahmen eines Private Placements an die Wiener Börse gebracht wurden - erhöhte seinen Umsatz um 8 %. Das Ergebnis (EGT) verbesserte sich ausgehend von einem bereits hohen Wert nochmals um 25 %.

Auslösende Faktoren dieser ansehnlichen Entwicklung waren einerseits eine weltweit boomende Stahlbranche, die dem Bereich Aufbereitungstechnik zusätzlichen Absatz verschaffte. In der Umwelttechnik gingen vermehrt Aufträge aus dem EU-Raum ein und in der Verpackungstechnik profitierte Binder+Co von steigenden Nachfragen in den Überseemärkten Afrika, Indien und Südostasien.

Ausblick 2007

Mit einem deutlich höheren Auftragsstand zu Jahresbeginn 2007 sowie der anhaltend guten Nachfragesituation geht das Management für das laufende Geschäftsjahr sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis von einer weiteren substanziellen Verbesserung aus.

Um eine weitere Steigerung des Auftragseingangs und des Auftragsstands zu gewährleisten, liegt der Arbeitsschwerpunkt der einzelnen Unternehmen der Gruppe im Jahr 2007 auf der fortgesetzten Erschließung neuer und der intensivierten Bearbeitung bereits besetzter Märkte. Dies gilt insbesondere für die neuen EU-Beitrittsländer und die GUS sowie Südostasien und die Golfregion.

Nähere Details zum Geschäftsjahr finden Sie im Geschäftsbericht, zum Downloaden unter: www.waagner-biro.at (Rubrik:
Downloadcenter/Geschäftsberichte)

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Otto Biedermann
Mag. Helmut Wurzinger
Vorstände der Waagner-Biro AG
Stadlauer Straße 54, 1220 Wien
Tel. +43/1/288 44-195, Fax-DW 7830,
E-Mail: presse@waagner-biro.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003