Edle Weine für einen guten Zweck - Sperrfrist heute 18:00

Zwölf BiowinzerInnen unterstützen die Arbeit von GLOBAL 2000 in den Bereichen Gentechnik, Pestizid-Reduktion und Biolandwirtschaft

Wien (OTS) - "Biowein bedeutet die Verbindung von Umweltschutz und Konsumentenschutz! Von der Herstellung bis zum Genuss ist biologischer Wein die beste Wahl", so Martina Sordian von der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000. Unterstützung bekommt GLOBAL 2000 von zwölf BiowinzerInnen aus den Wein-Regionen Wagram, Weinviertel und Neusiedlersee. Mittels der speziell für GLOBAL 2000 ausgewählten Biowein-Selection wird die Arbeit von GLOBAL 2000 in den Bereichen Biolandwirtschaft, Pestizid-Reduktion und Gentechnik unterstützt. Der Kabarettist Thomas Maurer stellt heute Abend (Montag) in Wien die Weine im Rahmen einer Verkostung vor.

Im Bioweinbau ist das Ziel der Pflanzenschutzmaßnahmen die Steigerung der Abwehrkraft der Rebe, die Vorbeugung und Vermeidung von Krankheiten und Schädlingen. Chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel wie Pestizide, Insektizide oder Herbizide sind verboten. "Bioweinbau ist damit aktiver Umweltschutz", so Sordian. Für die GLOBAL 2000-Biowein-Selection wurden zwölf Betriebe ausgewählt, die jeweils einen ihrer Weine diesem Projekt widmen. Sechs Rot- und sechs Weißweine quer durchs Sorten-Spektrum umfasst die Selection. Die Flaschen sind durch einen GLOBAL 2000-Aufkleber gekennzeichnet. Es handelt sich ausschließlich um zertifizierte Bioweine mit entsprechenden Kontroll-Nummern.

"Biowinzer arbeiten im Einklang mit der Natur und nach sehr strengen Regeln", sagt Jürgen Schmücking von BIO AUSTRIA. Die Begriffe "Bio" und "Öko" sind durch die Verordnung (EWG) Nr. 2092/91 (EU-Bio-Verordnung) über den ökologischen Landbau und die entsprechende Kennzeichnung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und Lebensmittel gesetzlich geschützt. Die Weine werden mit der Codenummer der jeweiligen Kontrollstelle versehen. Aufbauend auf die EG-Bio-Verordnung haben die österreichischen Bio-Verbände - z.B. BIO AUSTRIA - eigene Standards mit zusätzlichen Anforderungen festgelegt. So schränkt BIO AUSTRIA den Kupfereinsatz im Vergleich zur EU-Bio-Verordnung nochmals stark ein. BIO AUSTRIA regelt in seinen Produktionsrichtlinien neben der Traubenerzeugung auch die Kellerarbeit.

Bezugsquellen & Kontaktdaten der WinzerInnen:
http://global2000.at/pages/biowinzerinnen.htm

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000: Lydia Matzka, Tel.: 0699/14 2000 26, E-Mail: lydia.matzka@global2000.at
BIO AUSTRIA - Marketing Wein & Gastronomie: Jürgen Schmücking, Tel.: 0676/842 214 234, E-Mail: juergen.schmuecking@bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0002