Integration in Wien - SP-Yilmaz: "Grünen fehlt der Blick fürs Ganze!"

Wien hat ein klares Gesamtkonzept im Integrationsbereich

Wien (OTS) - "Offensichtlich fehlt den Wiener Grünen der Blick fürs Ganze - denn Wien hat sehr wohl ein Gesamtkonzept im Integrationsbereich", reagierte heute die Vorsitzende des Integrationsausschusses, Nurten Yilmaz, auf Aussagen der Wiener Grünen. "Das Wiener Integrationskonzept basiert auf vier Eckpunkten, das Fundament bildet dabei der Grundsatz, dass Zuwanderung klar und transparent geregelt und unabdingbar an Integrationsmaßnahmen gekoppelt sein muss."

Ein wesentlicher Eckpfeiler sei der Bereich "Sprache und Verstehen": "Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Wir wollen, dass die Menschen Deutsch lernen", so Yilmaz. "Deshalb werden die Angebote noch stärker auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtet, zum Beispiel auf Frauen oder Jugendliche."

Ein weiterer Bereich von Integration sei das Thema "Beruf und Chancengleichheit": " Arbeit ist der Schlüssel für soziale Sicherheit und Integration. Wir wollen die Chancen der Menschen am Arbeitsmarkt verbessern: Durch punktgenaue Aus- und Weiterbildung, wir wollen die Menschen dort abholen, wo sie qualifikationsmäßig stehen. Verbesserung der Arbeitsmarktchancen heißt aber auch Anrechung von Ausbildungen und Qualifikationen bis hin zur Vermittlung."

Integration bedeute aber auch Zusammenleben und gute Nachbarschaft. "Wir wollen, dass die Menschen miteinander reden und einander verstehen", unterstrich Yilmaz. "Das betrifft die Sprache, aber auch die Art zu leben. Das wollen wir mit zahlreichen, sehr verschiedenartigen Projekten unterstützen." Ein Beispiel dafür seien Kommunikationscafes mit Praxisübung Deutsch. "Diese Ansätze und Ideen, die auch zur Identifizierung mit dem eigenen Stadtteil, mit dem eigenen Zuhause wichtig sind, sollen ausgebaut werden. An den entsprechenden Konzepten wird derzeit gearbeitet."

Der vierte Eckpfeiler sei der Bereich "Erkennen und Entwickeln":
"Integration muss messbar sein, um besser werden zu können", unterstrich Yilmaz. In der Integrationspolitik gelte Wien national und international gerade in konzeptioneller Hinsicht als Vorbild. Wichtiges Thema auf der europäischen Ebene sei zur Zeit die Entwicklung von Indikatoren, um auch international vergleichbare Daten zu erheben und damit Integrationsmaßnahmen monitoren zu können. "Wir wollen die Erfolge unserer Integrationspolitik messbar machen. Wir schauen uns alle Maßnahmen in diesem Bereich sehr genau an, weil wir wissen wollen, wie sie wirken, wo wir weiter verstärken oder verändern müssen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003