Grünewald: Harmonisierung der ÄrztInnenhonorare sinnvoll

Auch Kassenleistungen und Beiträge vereinheitlichen

Wien (OTS) - "Die Vielfalt berufsständischer Kassen hatte eine Bedeutung: in der Vergangenheit! Heute sind sie nicht mehr sinnvoll" kommentiert der Grüne Gesundheitssprecher Kurt Grünewald die Debatte um eine Vereinheitlichung von Kassenbeiträgen und Leistungen. "Die Budgetsituation der Kassen und deren unterschiedliche Angebote darf nicht primär von der Einkommenssituation ihrer Versicherten abhängen, sondern von den Bedürfnissen der PatientInnen und deren Wunsch nach einer bundeseinheitlichen Versorgungsqualität" fordert Grünewald.

"Dies ist zwar nicht von heute auf morgen umsetzbar, muss aber Ziel eines solidarischen und nicht diskriminierenden Gesundheitswesens sein. ÄrztInnen müssen um ihre Honorare nicht fürchten, wenn sich diese weder am Minimum noch am Maximum orientieren, sondern an der Qualität und dem Zeitaufwand unterschiedlicher Leistungen" hält Grünewald fest. Kaum durchschaubare und konfliktbeladene Transferzahlungen und eine überbordenden Bürokratie könnten damit reduziert werden ohne alle Besonderheiten außer Acht zu lassen" argumentiert Grünewald.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006