BZÖ-Petzner: Bildungspolitische Allianz zwischen SPÖ und BZÖ ist Antwort auf Reformblockade der ÖVP im Bildungsbereich

Haider setzt aus der bundespolitischen Opposition heraus für Kärnten um - Lob für Schmied

Klagenfurt (OTS) - Der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner verwies in der heutigen Pressekonferenz mit Landeshauptmann Jörg Haider auf die politische Dimension der Einigung zwischen der SPÖ-Bildungsministerin und dem BZÖ-Landeshauptmann:
"Kein Tag ohne große Ankündigungen der Kärntner SPÖ-Vorsitzenden Schaunig über Geld und Projekte, die sie für Kärnten bei der Bundesregierung sichern wird. Bis heute bleibt es bei diesen leeren Ankündigungen. Es ist vielmehr der Landeshauptmann, der aus der bundespolitischen Opposition heraus in Wien etwas für Kärnten erreicht, wie das Beispiel der gemeinsamen Schule zeigt."

Die "bildungspolitische Allianz" zwischen SPÖ und BZÖ sei aber auch eine Antwort auf die ÖVP, die durch Angst-und Panikmache bei Eltern und Schülern bis heute eine Reform des Bildungssystems verhindert habe. "Was Gehrer und die ÖVP nicht wollten, setzt Haider nun mit Schmied und der SPÖ um", erklärte Petzner und lobte die neue Bildungsministerin, "die ohne ideologische oder parteipolitische Scheuklappen Lösungen in der Sache suche." Kärnten sei jedenfalls stolz, als erstes Bundesland die gemeinsame Schule leben zu können.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003