Frauenministerin Bures gratuliert Ségolène Royal zum Einzug ins Finale

Erste Frau in der Entscheidung um das französische Präsidentenamt

Wien (OTS) - Frauenministerin Doris Bures zeigt sich angesichts
des Einzugs von Ségolène Royal in die zweite Runde der französischen Präsidentschaftswahlen sehr erfreut. "Ich gratuliere Ségolène Royal zu ihrem tollen Erfolg. Zum ersten Mal in der französischen Geschichte hat es eine Frau in die zweite Wahlrunde geschafft", so die Ministerin. "Feminismus und Emanzipation stehen auf Royals´ Liste ganz oben. Sie ist eine starke Frauenpolitikerin und hat auch innerparteilich Stärke bewiesen", so Bures weiter. Mit fast 26 Prozent der Stimmen hat die einzige weibliche Kandidatin mit reellen Chancen auf das Präsidentenamt ein sehr gutes Ergebnis eingefahren und den Einzug ins Finale ums Rennen um die Präsidentschaft geschafft. Die Ideen Royals´ für mehr Beschäftigung und weniger Armut haben ihr die Stimmen von über neun Millionen Französinnen und Franzosen eingebracht. "Ich hoffe, dass Ségolène Royal im zweiten Wahldurchgang alle fortschrittlichen Kräfte hinter sich vereinen kann und wünsche ihr für die zweite Runde am 6. Mai alles Gute. Royal könnte die erste französische Staatspräsidentin werden", so Bures. Als sehr positives demokratiepolitisches Signal wertet Bures außerdem die außerordentlich hohe Wahlbeteiligung von über 84 Prozent.

Rückfragen & Kontakt:

Susanna Enk
Pressesprecherin von BM Bures
Tel.: (01) 531 15 / 2132

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002