Markus Piringer neuer Geschäftsführer des ÖKOBÜRO

Seit Anfang April 2007 hat das Ökobüro eine neue Spitze

Wien (OTS) - "Eine ökologische Wende kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie auch sozial verträglich ist", zeigt sich DI Markus Piringer überzeugt. "Ein Zusammenwirken unterschiedlicher Kräfte der Zivilgesellschaft ist daher für eine nachhaltige Entwicklung entscheidend. Dafür will ich mich als Geschäftsführer des ÖKOBÜROs einsetzen."

Markus Piringer (35) hat das Studium der Biochemie an der TU Wien absolviert und war seither am damaligen "Forschungsinstitut für Chemie und Umwelt", bei GLOBAL 2000 und beim sozialökonomischen Betrieb "Demontage- und Recycling-Zentrum" tätig. Er studiert im vierten Jahr berufsbegleitend Sozialarbeit am fh-campus wien.

Das ÖKOBÜRO wurde im Jänner 1993 als Koordinationsstelle österreichischer Umweltorganisationen von Greenpeace Österreich, WWF Österreich, GLOBAL 2000 und dem Forum Österreichischer Wissenschaftler für den Umweltschutz gegründet. Heute gehören dem ÖKOBÜRO 15 Organisationen aus dem Umwelt-, Natur- und Tierschutzbereich an, darunter das Klimabündnis, Die Umweltberatung, der VCÖ, die Vier Pfoten und andere. Zentrale Aufgaben des ÖKOBÜRO sind die Vernetzung der Mitgliedsorganisationen und die Vertretung gemeinsamer Umweltanliegen. Als Plattform leistet das ÖKOBÜRO im Rahmen von Projekten inhaltliche Arbeit und organisiert Veranstaltungen und Tagungen. Die fachlichen Schwerpunkte liegen in den Arbeitsfeldern Umweltrecht, Öffentlichkeitsbeteiligung und Aarhus-Konvention.

Rückfragen & Kontakt:

DI Markus Piringer
Geschäftsführer Ökobüro
Tel: 01 - 524 93 77 - 14
Mobil: 0699 - 1 037 39 60
Mail: markus.piringer@oekobuero.at
Homepage: www.oekobuero.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001