Second Life überholt Real Life

Das Kultauto X-Bow steht auf BEKO Island im Second Life ab sofort für Probefahrten zur Verfügung

Wien (OTS) - BEKO hat das Kultauto X-Bow von KTM im Second Life geklont und stellt den ersten Klon allen Interessierten zur Probefahrt auf BEKO Island im Second Life bereit. Da der reale X-Bow noch gar nicht im Handel ist, hat damit das Second Life (SL), die virtuelle Parallelwelt im Internet, die Realwelt überholt.

"Der X-Bow im Second Life ist noch vielseitiger als der reale X-Bow. Er ist nicht nur auf der Strasse zu Hause, sondern auch im Gelände voll einsetzbar. Er fährt sogar unter Wasser. Und das absolut crash-proofed", erklärt Ing. Sandriester von der BEKO Engineering & Informatik AG. Dieses Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG ist Österreichs größtes Ingenieurbüro und IT-Dienstleister und anerkannter Spezialist für 3D-Visualisierungen im Industrie-Bereich.

Prof. Kotauczek vom Institut für Humaninformatik der BEKO HOLDING AG ergänzt: "Dieses Experiment, das uns Herr Dipl. Ing. Pierer von KTM ermöglicht hat, ist ein gutes Beispiel für Industrial-Product-Placement im Second Life.

Ein Industrie-Produkt, das noch gar nicht im Handel ist, kann gefahrlos präsentiert werden und emotional erprobt werden. Dieser emotional-spielerische Zugang schafft Sympathie fürs Produkt und weckt den Wunsch nach mehr. Ich selbst habe mich beim Probefahren dabei ertappt, mir einen X-Bow als Wassersportgerät zu wünschen."

Die Geschäftsführung geht davon aus, dass trotz des anhaltend schwierigen Marktumfeldes ein operativer Gewinn erzielt wird.

Als strategischer Finanzinvestor im Technologiebereich sieht die BEKO Gruppe das Second Life nicht nur als Präsentations- und Kommunikationsplattform, sondern vielmehr als zukünftiges Geschäftsfeld für die IT-Wirtschaft mit erheblichen real-wirtschaftlichen Folgen. Ein Markt mit einem monatlichen Wachstum von ca. 30% wird von BEKO als Experimentierfeld sehr ernst genommen. Die Geschwindigkeit der Evolution im SL ist weit grösser als in der Realwelt. Daher ist BEKO als Trendscout die Sammlung von SL-Erfahrungen immens wichtig, um damit dem Mitbewerb einen Know-how-Schritt voraus zu sein.

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2007+ ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer;
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004,
max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001