IDS Scheer optimiert Handelsprozesse und implementiert SAP Retail Lösung bei Mäc Geiz

Einführung von ERP-System bei Non Food Discounter mit ARIS Platform, AVE Methode und Managed Services von IDS Scheer aus einer Hand - Projektvolumen von 2,2 Mio. Euro

Wien (OTS) - Um seine langfristige Expansionsstrategie zu sichern, setzt der Non Food Discounter Mäc Geiz / PAKO auf IT-Produkte, -Beratung und -Betrieb aus einer Hand. Das Unternehmen hat IDS Scheer, den international führenden Lösungsanbieter für Business Process Management, damit beauftragt, die unternehmensweiten Geschäftsprozesse unter Einsatz der ARIS Platform und des Beratungsansatzes ARIS Value Engineering (AVE) zu optimieren, SAP Retail zu implementieren und über Managed Services zu betreiben sowie alle bestehenden Filial- und Logistiksysteme anzubinden. Zum Projekt gehört auch die Einführung der SAP-Produkte Forecasting & Replenishment und SAP BI. Das Projekt mit einem Volumen von rund 2,2 Mio. Euro wird bis Anfang 2008 abgeschlossen.

Derzeit hat die Mäc Geiz Non Food Vertriebsgesellschaft GmbH rund 200 Filialen in Deutschland, allein in diesem Jahr werden 50 neue hinzu kommen. Um die starke Expansion IT-seitig unterstützen zu können, ist der Discounter auf skalierbare standardisierte Systeme angewiesen. Mäc Geiz hat IDS Scheer deshalb damit beauftragt, das eigenentwickelte Warenwirtschaftssystem abzulösen und stattdessen die Anwendung SAP Retail prozessorientiert einzuführen und an die bestehenden Filial- und Logistiksysteme anzubinden.

Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland implementiert die Discountkette mit Hilfe von IDS Scheer gleichzeitig zwei weitere IT-Systeme: zum einen die auf den Handel zugeschnittene Lösung SAP Forecasting & Replenishment 5.0, die eine automatische Disposition unterstützt; zum anderen ein integriertes Planungs- und Reportingsystem auf Basis von SAP BI 7.0.

Grundlage für diese umfassende Systemeinführung ist das Vorgehen nach der Methode ARIS Value Engineering. Diese stellt sicher, dass sich die Expansionsstrategie von Mäc Geiz in den Geschäftsprozessen, in der Konfiguration und im Betrieb der betriebswirtschaftlichen IT-Systeme widerspiegelt. Diese werden aus dem Freiburger Rechenzentrum von IDS Scheer betreut. Dem voran geht die Abbildung und Optimierung der unternehmensweiten Geschäftsprozesse mit den Werkzeugen der ARIS Platform in Verbindung mit dem SAP Solution Manager. IDS Scheer unterstützt den Discounter durch Standardisierung und Automatisierung von Abläufen, eine Vorreiterrolle in der Einzelhandelsbranche einzunehmen. Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von rund 2,2, Mio. Euro und wird Anfang 2008 abgeschlossen sein.

"Wir sehen den Mehrwert der prozessorientierten Implementierung auf Basis von ARIS-Produkten und -Beratung darin, dass unsere Unternehmensabläufe transparent gemacht und durchgängig gestaltet werden. Unser Unternehmen gewinnt dadurch an Sicherheit und Effizienz, die für das dynamische Wachstum unverzichtbar sind", betont Guido Rill, Geschäftsführer von Mäc Geiz. "Wir haben uns für IDS Scheer entschieden, weil wir Branchenexpertise, Prozess-Know-how und Methodenkompetenz aus einer Hand erhalten."

"Mit dem innovativen Projekt bei Mäc Geiz stellen wir unsere Expertise im Handel und unsere Leistungsfähigkeit als Komplettanbieter für Prozessmanagement unter Beweis. Der Kunde wird von uns ganzheitlich betreut - von der strategischen Planung der Geschäftsprozesse, über die Implementierung bis zur Wartung der Systeme", sagt Dr. Dirk Oevermann, Vorstand für das Beratungsgeschäft von IDS Scheer.

Über IDS Scheer Austria

IDS Scheer entwickelt Unternehmenslösungen für Geschäftsprozessmanagement und IT. In Österreich zählt IDS Scheer mit mehr als 170 Mitarbeitern zu den führenden Partnern der SAP und ist unter den Top 3 der SAP-Outsourcing Anbieter. Mit ARIS stellt das Unternehmen seinen Kunden ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen zur Verfügung. Eine strategische Kooperation mit SAP macht die ARIS Werkzeuge und Methoden künftig zum Standard der SAP-NetWeaver Plattform. Ein breites Wissen über Branchenprozesse und vorhandene Prozessmodelle sorgen für eine beschleunigte Implementierung der IT-Lösungen. Im Bereich der Softwareentwicklung werden mit dem prozessorientierten P2A-Ansatz (Process to applications) bis zu 70 % des SW-Codes automatisch generiert, was zu einer markanten Kosten- und Zeiteinsparung führt. (Ende)

Weitere Informationen finden Sie unter www.ids-scheer.at

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Huss
Marketing
IDS Scheer Austria GmbH
Tel.: + 43 (0) 1 / 795 66 - 18140
Fax: + 43 (0) 1 / 798 69 68
Mail: andrea.huss@ids-scheer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IDS0001