Mysterium Braco - der Mann mit dem "gebenden Blick"

Wien (OTS) - Datum: So. 6. Mai, Schloss Orth in Gmunden, 9.00 bis 15.00 Uhr

Er spricht nicht, er tut nichts, er schaut die Menschen nur an -und das für nur 5 Minuten. Dafür kommen mehr als 250.000 Menschen jährlich zu ihm. http://www.braco-info.com/15.html

Er steht auf einem Podest vor seinem Publikum. Während er die Menschen anschaut, meint er, fließt etwas durch ihn zu den Menschen, das bei manchen von ihnen positive Veränderungen bewirken kann. Zahlreiche Menschen berichten, dass sich verschiedenste Krankheiten oder auch deren Lebensumstände gebessert hätten.
Videobeispiele auf: www.alpinfilm.at/bracovideos.htm

Braco gibt keinerlei Versprechen auf Genesungen und arbeitet kostenlos.

Bekannt wurde Braco in Österreich vor allem durch seinen Auftritt in der ORF-Sendung "Primavera" im Jänner d. J. Der TV-Journalistin Renate Ingruber gelang es, Braco erstmals in ein Fernsehstudio zu bringen. Dieser Auftritt löste ein so enormes Echo aus, dass seine Termine in den Nachbarländern, Kroatien, Slowenien, Deutschland und Schweiz völlig überfüllt waren.

Der Wissenschafter Dr. Drago Plecko hat das Phänomen Braco untersucht und in dem Buch "Das Mysterium Braco" verschiedene Erklärungsansätze aufgezeigt. Dr. Harald Wiesendanger, Autor von 27 Fachbüchern, der mehr als 1000 Heiler untersucht hat, bezeichnet ihn als "einzigartig". www.braco-info.com

Rückfragen & Kontakt:

Dipl. Päd. Renate Ingruber
Mobil: 0043/(0)676/3319601
alpinfilm@aon.at, www.alpinfilm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001