Jenewein zu SP-Parteitag: Wiener-SPÖ hat ihren Zenit überschritten - von nun an geht’s bergab!!!

Gebühren- und Tariflawine, Ausländerpolitik sowie Gusenbauer und Häupl werden für die Wiener SPÖ zum politischen Sargnagel!

Wien (OTS) - Der heutige SP-Parteitag ist der Beginn des langsamen Abgesangs der Wiener SPÖ. Die Zeiten der Wahlgewinne sind vorbei, die jüngsten Ereignisse innerhalb der Sozialdemokratischen Partei werden dazu führen, daß die Wiener SPÖ bei der kommenden Wahl ihre Mehrheit in Wien verliert. Möglicherweise ist ja dann eine Wende in dieser Stadt möglich, so heute der Landesparteisekretär der Wiener FPÖ, Hans-Jörg Jenewein, in einer Reaktion auf den heutigen SPÖ-Parteitag in Wien

Das Motto: "Wien hält, was es verspricht" sei mit Sicherheit eine anpielung auf die versprochenen und leider auch gehaltenen Gebühren-und Tariferhöhungen der Wiener SPÖ. Vor diesem Hintergrund sei in erinnrung zu rufen, daß Häupl bereits vor der letzten Wiener Wahl in einem denkwürdigen Interview mit der Zeitschrift NEWS Tariferhöhungen bei der Wiener Linien sowie weitere "Anpassungen" nicht ausgeschlossen habe. Der jüngst erfolgte Griff in die Taschen der Wienerinnen und Wiener sei also nichts weiter als die konsequente Weiterführung der Aussackelungspolitik der Wiener SPÖ der vergangenen Jahre, so Jenewein.

Völlig egal was beim heutigen SP-Parteitag beschlossen oder auch diskutiert werde. Faktum sei, daß die jüngsten Verteuerungen, die gebrochenen Wahlversprechen, der bald landende Eurofighter, die unsägliche Ausländer- und Einbürgerungspolitik sowie die Herren Gusenbauer und Häupl zum politischen "Sargnagel" für die Wiener SPÖ werden. Es bleibe zu hoffen, daß die nächste Generation an Wiener SP-Politikern mit mehr kreativen Anspruch ihre Politik verfolgen werden, damit künftig auch in Wien eine neue Qualität der Zusammenarbeit innerhalb der Rathausparteien möglich wird, so Jenewein abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001