Das beste Haus - Architekturpreis 2007

Wien (OTS) - Pressekonferenz, Mittwoch, 25. April 2007, 11 Uhr in der Bibliothek im Az W

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung, Mittwoch, 25. April 2007, 19 Uhr im Az W

In Kooperation mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, dem Architekturzentrum Wien und unter Mitarbeit der regionalen Architekturinstitutionen in den Bundesländern suchte die Bausparkasse der österreichischen Sparkassen die besten Einfamilienhäuser Österreichs. Für "Das beste Haus. Architekturpreis 2007" waren neben dem klassischen freistehenden Hausbau auch Erweiterungen, Umnutzungen oder Aufstockungen von Einfamilienhäusern zugelassen.

Die Fachjury, unter dem Vorsitz von Dietmar Steiner, Direktor des Architekturzentrum Wien, wählte aus 118 Wettbewerbsbeiträgen in einem zweistufigen Auswahlverfahren die besten 27 Einfamilienhäuser aus, die bei der Preisverleihung im Az W, am 25. April 2007 um 19 Uhr gekürt und bekannt gegeben werden.

Prämiert wurden herausragende Beispiele von Alltagsarchitektur:
von der Neuinterpretation traditioneller Bauformen und Typologien, vom intelligenten Materialeinsatz, dem verantwortungsvollen Umgang mit der umgebenden Landschaft über optimierte Energiekonzepte bis hin zu sinnlichen und haptischen Qualitäten eines Baus. Gesucht waren Eigenheime, die einen Beitrag zur Steigerung der Bau- und Wohnkultur leisten. Aus ganz Österreich kamen die Wettbewerbsbeiträge, die in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit einen Querschnitt der jungen österreichischen Architekturszene geben.

Publikumsvoting: Das beste Haus - im Internet auf www.dasbestehaus.at

Alle nominierten Objekte stellen sich auf der Internetseite www.dasbestehaus.at der Publikumsabstimmung. Unabhängig von der Wahl der Jury - und ohne Einfluss auf die Preisträger des Architekturwettbewerbes - kann jeder, der Interesse hat, einen Eindruck von der Vielfalt der Häuser auf der shortlist gewinnen. Darüber hinaus kann man dann beim Voting seine Stimme für das subjektiv schönste Haus abgeben. So wird am Schluss auch ein Publikumssieger ermittelt.

Das online-Voting läuft bis 24. April 2007. Der verkürzte Link, der direkt zum Online-Voting führt lautet:
http://www.diesbausparkasse.at/voting Unter allen Teilnehmern wird
Architektur zum Schmökern oder zum selbst Entwerfen verlost, nämlich neun Architektur-Bildbände bzw. neun 3D-Traumhausdesigner - d.h. pro Bundesland gibt es einen Online-Voting-Sieger!

Ihre Gesprächspartner bei der Pressekonferenz sind:

  • Dietmar Steiner - Direktor Architekturzentrum Wien
  • Josef Schmidinger - Generaldirektor s Bausparkasse
  • Bernd Hartmann - stv. Leiter Abt. 1 der Kunstsektion im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Nähere Informationen zum Architekturpreis "Das beste Haus" finden Sie unter www.dasbestehaus.at oder www.azw.at.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Charlotte Harrer, s Bausparkasse/Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 05 0100-29326; E-Mail: charlotte.harrer@sbausparkasse.co.at

Ines Purtauf, Architekturzentrum Wien, Presse
Tel. 01 522 31 15 - 23, E-Mail: purtauf@azw.at

Katharina Ritter, Architekturzentrum Wien, Projektkoordination
Tel. 01 522 31 15-32, E-Mail: ritter@azw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001