Vilimsky: Südtirol bleibt für uns Herzensanliegen und Kernfrage

Technische Fraktion in EP ändert daran nicht das Geringste

Wien (OTS) - Für die FPÖ sei und bleibe Südtirol nach wie ein Herzensanliegen und eine Kernfrage, betonte heute der freiheitliche Generalsekretär Harald Vilimsky. Gerade das Südtiroler Selbstbestimmungsrecht stelle einen unverzichtbaren und unverrückbaren Bestandteil der FPÖ-Programmatik dar. "Heimatrecht ist und bleibt Menschenrecht, Unrechtsgrenzen bleiben Unrechtsgrenzen."

Die Mitgliedschaft in einer technischen Fraktion im Europäischen Parlament ändere daran nicht das Geringste, führte Vilimsky weiter aus. Dass zwei Mitglieder der nunmehrigen EU-Fraktion in manchen Fragen andere Meinungen vertreten würden, werde die Freiheitlichen nicht daran hindern, die Einforderung des Rechtes auf Selbstbestimmung für Südtirol weiter mit Nachdruck zu vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008