Edda Fiebiger ist "Expertin des Monats" April

Medizinerin forscht zu Lebensmittelallergien an der Harvard Medical School

Wien (OTS) - Die FEMtech-Jury kürte Edda FIEBIGER zur "Expertin
des Monats" April. Die gebürtige Steyrerin ist Medizinerin und Pharmazeutin und forscht an der Harvard Medical School in Boston (USA) über Lebensmittelallergien.

Mit der "Expertin des Monats" stellt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) regelmäßig Frauen aus der FEMtech Expertinnen-Datenbank vor, die sich erfolgreich im Technologie- und Forschungsbereich etabliert haben. Eine unabhängige Jury aus hochrangigen VertreterInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Personalmanagement und Medien wählt monatlich die jeweilige Fachfrau aus der FEMtech Expertinnen-Datenbank aus.

Edda FIEBIGER studierte Pharmazie und Medizin an der Universität Wien. Ihre Diplomarbeit schrieb sie am Institut für Immunologie und wechselte für ihre Dissertation in den Bereich der Immundermatologie. Anschließend ging sie mit einem Post Doc Stipendium für fünf Jahre an die Harvard Medical School in Boston. 2005 habilitierte sich die zweifache Mutter an der Universität Wien und übernahm im selben Jahr als Instruktor in Pediatrics (Kinderheilkunde) eine eigene Arbeitsgruppe am Children´s Hospital in Boston, wo sie seither in der Allergieforschung tätig ist.

Das aktuelle Forschungsgebiet von Edda FIEBIGER sind Lebensmittelallergien. In den USA zeigen Statistiken, dass bereits jeder vierte Haushalt sein Ess- und Kochverhalten wegen eines Mitglieds, das an Nahrungsmittelallergie oder -unverträglichkeit leidet, ändern muss. Vor allem die hohe Quote von Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Kindern ist alarmierend. Mit ihrer Arbeitsgruppe versucht sie über ein besseres Verständnis der Immunpathologie neue Therapien oder Präventionsstrategien für Lebensmittelallergien zu entwickeln.
Das ausführliche Porträt der Forscherin des Monats und weitere Informationen finden Sie unter www.femtech.at.

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretärin Christa Kranzl
Pressesprecher Alexander Lutz
Tel.: (01)711 62 65-8805 oder (0664) 5329354
alexander.lutz@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001