Eurofighter legt Rechtsgutachten vor

Hallbergmoos/Wien (ots) -

Die Eurofighter GmbH präsentierte heute in Wien ein Gutachten der beiden renommierten österreichischen und international anerkannten Universitätsprofessoren: Univ. Prof. Dr. Martin Karollus, Institut für Unternehmensrecht und Univ. Prof. Dr. Meinhard Lukas, Institut für Zivilrecht, beide von der Linzer Kepler Universität. Aloysius Rauen, Geschäftsführer der Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, hat die Prüfung des Vertrages beauftragt: "Es wird der Eurofighter GmbH unkorrektes Verhalten vorgeworfen. Wir haben daher die beiden anerkannten Professoren Karollus und Lukas gebeten kritisch zu prüfen, ob dies tatsächlich geschehen sei. Denn Maßstab, ob ein Verhalten korrekt sei oder nicht, ist ausschließlich der Vertrag." Die beiden Gutachter haben die Verhaltensregeln eingehend geprüft. Auf Basis der Sachverhaltsinformationen, die Ihnen zur Verfügung standen, hat die Überprüfung kein unkorrektes Verhalten gemessen am Vertrag ergeben. Die beiden Gutachter stellten auch fest, dass die Auslegung der Verhaltenspflichten nur dann seriös erfolgen könne, wenn der jeweilige Prüfer die Genese des Vertrags, den gesamten Vertragstext und die konkrete Handhabung durch die Vertragsparteien kenne. Alyosius Rauen bestätigte, dass Verhandlungen mit dem Verteidigungsministerium geführt werden, konnte aber aufgrund einer vereinbarten Vertraulichkeit dazu keine näheren Angaben machen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Wolfdietrich Hoeveler
Vice President Communication
Eurofighter GmbH
+49 811 801 555 (Office)
+49 170 855 0474 (Mobile)
wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004