UN Road Safety Week: Maßnahmen der Polizei

Präsentation der Verkehrserziehungstasche durch Minister Platter und Schwerpunktaktionen der Polizei

Wien (OTS) - Die Vereinten Nationen haben die Woche vom 23. bis
29. April 2007 zur "UN Road Safety Week" ausgerufen. An dieser Aktion für noch mehr Verkehrssicherheit beteiligt sich auch das Bundesministerium für Inneres (BM.I). Die Polizei setzt österreichweite Schwerpunkte, Innenminister Günther Platter präsentiert eine neue Verkehrserziehungstasche.

Die "UN Road Safety Week" stellt jeden Tag unter ein anderes Motto. Die österreichische Polizei wird ua. am "Brems-dich-ein-Tag", Dienstag (24. April), verstärkt Geschwindigkeitskontrollen vornehmen. Am Mittwoch (25. April), dem "Achtung-Kinder-Tag", präsentiert Innenminister Günther Platter in Wien eine neue Verkehrserziehungstasche für die gezielte Vorbereitung auf die Gefahren des Straßenverkehrs in Volksschulen. Am selben Tag wird die Polizei mit dem ÖAMTC eine bewusstseinsbildende Aktion "Gurt ist Sicherheit" durchführen.

Innenminister Platter begrüßt die "UN Road Safety Week" als wichtige Initiative und deutliches Zeichen für die Bedeutung der Sicherheit im Straßenverkehr und appelliert an das Verantwortungsgefühl der Verkehrsteilnehmer: "Jede und jeder einzelne kann seinen eigenen Beitrag für noch mehr Sicherheit leisten. Im Vordergrund der Tätigkeit der Polizei steht die Bewusstseinsbildung, nicht das Strafen. Die Verkehrsteilnehmer sollen selbst ihre Verantwortung erkennen und diese auch wahrnehmen. Wenn jeder seinen Beitrag leistet, werden Österreichs Straßen noch sicherer werden."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Kabinett des Bundesministers
Iris Müller-Guttenbrunn
Tel.: +43-(0)1-531 26-2026
iris.mueller-guttenbrunn@bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres - Infopoint
Tel: +43-(0)1-531 26-2488
Mail to: infopoint@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0001