Helmut Gerster neuer Vorsitzender des Seniorenbeirats

LR Schmid: Wichtiger Partner der Landesregierung

Bregenz (VLK) - Dass die Anliegen der älteren Menschen ernst genommen werden, zeigt auch der 1977 gegründete Landes-Seniorenbeirat, der "Dachverband" aller Seniorenvereinigungen ist und die Landesregierung berät. Der Thüringer Alt-Bürgermeister Helmut Gerster wurde kürzlich zum neuen Vorsitzenden dieses Gremiums gewählt. Soziallandesrätin gratulierte dem neuen Vorsitzenden und bezeichnete den Seniorenbeirat als "wichtigen Partner der Landesregierung".

Vorarlberg kann auf ein vielseitiges Angebot für Senioren verweisen. "Den Bedürfnissen von älteren Menschen räumen wir höchste Priorität ein", betont Soziallandesrätin Schmid. "Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat werden wir die richtigen Schritte setzen, um den Erfordernissen unserer Seniorinnen und Senioren auch in Zukunft gerecht werden zu können", so Schmid.

Der zwölfköpfige Seniorenbeirat vertritt die Interessen der Vorarlberger Seniorinnen und Senioren mit dem Ziel die gesellschaftliche Mitwirkung älterer Menschen in allen Lebensbereichen zu verstärken. Der Seniorenbeirat berät die Landesregierung in grundsätzlichen Fragen, die ältere Menschen betreffen. Er kann Empfehlungen und Anregungen an die Landesregierung richten und hat die Möglichkeit, Aktivitäten wie Veranstaltungen, Seminare, Publikationen etc zu setzen.

Der Seniorenbeirat trifft sich nach Bedarf, mindestens jedoch zweimal jährlich. Dabei werden unterschiedlichste Themenbereiche behandelt (zB Dialog der Generationen mit Jugendbeirat zweimal im Jahr, Liedersammlung "Lieder für Senioren", Erfahrungsaustausch mit Seniorenbeiräten der Gemeinden usw.).

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006