Seniorenbundobmann Khol: "Molterer ist Garant für generationengerechte Politik mit Hirn und Herz"

Volle Unterstützung des Seniorenbundes für Molterers Wahl zum neuen Bundesparteiobmann

Wien (OTS) - Am Samstag findet in Salzburg der ÖVP-Bundesparteitag statt. Der Österreichische Seniorenbund steht der zu erwartenden Wahl von Vizekanzler und Finanzminister Mag. Wilhelm Molterer zum Bundesparteiobmann uneingeschränkt positiv gegenüber. "Wilhelm Molterer hat zuletzt mit seinem 'enkeltauglichen' Doppelbudget eindrucksvoll gezeigt, dass er Zukunftsorientierung mit sozialem Gewissen vorbildlich zu vereinen weiß", betont der Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, Dr. Andreas Khol: "Wilhelm Molterer kann auf die tatkräftige Unterstützung durch den Seniorenbund, der größten Teilorganisation der Volkspartei zählen."

Bereits die ersten 100 Tage große Koalition haben gezeigt, dass die Volkspartei unter Wilhelm Molterer die Linie der Regierungsarbeit vorgibt. "Molterer ist der Garant dafür, dass die erfolgreiche Politik der vergangenen Jahre fortgesetzt wird", so Khol: "Sparsames Wirtschaften, Schulden abbauen, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung." In seiner Budgetrede hatte Wilhelm Molterer diese Prinzipien besonders deutlich vertreten.

Großen Dank spricht der Österreichsche Seniorenbund dem mit über 12 Jahren längstdienenden Bundesparteiobmann der ÖVP, Dr. Wolfgang Schüssel, aus, der in sieben erfolgreichen Jahre als Bundeskanzler zahlreiche historische Leistungen vollbringen konnte. "Seiner Arbeit als Regierungschef ist es unter anderem zu verdanken, dass die Pensionen der Österreicherinnen und Österreicher bis über das Jahr 2050 hinaus gesichert sind", betont Khol. Gerade die dringend notwendigen Pensionsreformen dokumentieren das Format Schüssels als einer der bedeutendsten politischen Persönlichkeiten Österreichs der letzten Jahrzehnte. Khol: "Wolfgang Schüssel hat sich nicht gescheut, diese für die Zukunft so bedeutenden Reformen trotz des politischen Gegenwindes rechtzeitig umzusetzen."

Neben den erfolgreichen Pensionsreformen, also der Pensionssicherungsreform und der Pensionsharmonisierung, war vor allem die Anhebung der "Mindestpension" (Ausgleichszulagenrichtsatz) über die Armutsgrenze ein seniorenpolitischer Erfolg der letzten Regierung. Khol: "Kein Pensionist in Österreich liegt nunmehr unter der Armutsgrenze - ein sozialpolitischer Meilenstein der Ära Schüssel."

Pensionsreformen, Steuerreform, Gesundheitsreform: "Österreich ist heute einer der wohlhabendsten, sozialsten und erfolgreichsten Staaten der Welt. Dieser Erfolg wird immer mit dem Namen Wolfgang Schüssel verbunden bleiben", so Khol abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001