"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: " Stocker gescheitert" (Von Frank Staud)

Ausgabe vom 20. April 2007

Innsbruck (OTS) - Tirols Fußball geht am Stock. Ohne die finanzielle Malaise der Grazer Vereine Sturm und GAK wäre Wacker Tirol abstiegsreif. Schuld daran sind weder öffentliche Hand noch Sponsoren, sondern ausschließlich die derzeit Verantwortlichen des Tiroler Fußballaushängeschildes. Das Modell um Obmann Gerhard Stocker ist gescheitert. Dem Fußball-Visionär ist es trotz vieler Verdienste seit dem Aufstieg von der dritten in die erste Liga weder gelungen, die Fans noch maßgebliche Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft ins Boot zu holen.

Vor allem im Bereich Netzwerk-Aufbau und Sponsorbetreuung agierte Stocker amateurhaft. Während etwa der Eishockeyverein HCI die Geldgeber perfekt betreut, vergraulte Stocker seine Partner durch Jammern und Schwarzmalen.

Außer Ankündigungen und Träumereien bleibt nicht viel übrig. Fußball-Tirol steht vor einem Trümmerhaufen. In einer Phase, in der der Verein ums wirtschaftliche Überleben kämpfte, führte Stocker mit seinem Führungsteam Ablinger und Weger eine Namensdiskussion. Bei aller Wertschätzung für die Nordtribüne: Es ist völlig belanglos, ob der Verein Wacker Tirol, Wacker Inns-
bruck oder Benfica Tirol heißt. Den Tiroler Fußballtigern geht es ausschließlich darum, ehrlichen Fußball mit Herz zu sehen.

Auch das Argument, die Zuschauer kommen nur, wenn um den Meistertitel gespielt wird, stimmt nicht. Wann immer früher Rapid, Austria oder Salzburg am echten Tivoli spielten, passierten mehr als 10.000 die Drehkreuze.

Es wird Zeit für einen Neuanfang. Sowohl Landespolitik als auch Top-Unternehmer sind bereit dazu. Es braucht endlich wieder gute Fußballstimmung. Ein Budget von 6 Mio. Euro scheint realistisch. Es braucht am Feld, aber auch auf der Tribüne Identifikationsfiguren. Der FC Tirol soll wiederbelebt werden. Wirtschaftlich solide, aber endlich wieder emotional und positiv.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001