Kalina: Schüssel als "Über-Drüber"-ÖVP-Obmann?

Ferry Maier kritisiert kontrollierenden Schüssel

Wien (SK) - "ÖVP-Urgestein Ferry Maier hat im gestrigen 'Report' ausgesprochen, was hinter vorgehaltener Hand alle sagen, nämlich dass Wolfgang Schüssel wie ein 'Über-Drüber-Generaldirektor' in der ÖVP agiert", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Maiers Kritik: "Mein Eindruck ist, dass Wolfgang Schüssel eher kontrollierend tätig ist in der Funktion des Klubobmanns. Und ich glaube, man sollte dem Willi Molterer nicht kontrollierend zur Seite stehen, sondern unterstützend." ****

Um der ÖVP wirklich einen Modernisierungsschub zu verpassen, müsse Molterer endlich aus dem Schatten Schüssels treten. "Geht die Seligsprechung der Schüssel-Jahre weiter, wird es zu nicht zu der notwendigen Kurskorrektur der ÖVP kommen", so Kalina. Im Moment spreche leider alles dafür, dass der ÖVP-Parteitag zu einem Hochamt für Schüssel und dessen Politik der letzten Jahre gerät. "Allein die Tatsache, dass die bunten Vögel wie Kdolsky und Hahn nur so kurz flattern durften und rasch wieder in den Käfig gesperrt wurden, lässt wenig Hoffnung auf eine erneuerte Volkspartei zu", so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006