ASFINAG: Unfallbilanz 2006: 14,4 % weniger Getötete am A+S-Netz

Autobahnnetz wird immer sicherer - laufende Maßnahmen zeigen Wirkung

Wien (OTS) - Die von der Statistik Austria und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit veröffentlichte Unfallstatistik 2006 zeigt trotz starkem Verkehrszuwachs neuerlich eine deutliche Reduktion der Unfallzahlen auf Autobahnen und Schnellstraßen.

Mit 14,4 % weniger Verkehrstoten, minus 7,1% bei den Unfällen und minus 6,1 % bei der Zahl der Verletzten am Autobahnen- und Schnellstraßennetz wurden neuerlich erfreulich hohe Reduktionsraten zum Vorjahr festgestellt. Im Vergleich zu 2004 ist die Anzahl der Getöteten auf Autobahnen und Schnellstraßen sogar um rd. ein Drittel gesunken.

DI Franz Lückler, Vorstand der ASFINAG: "Der laufende Ausbau des Autobahnnetzes in Österreich mit zusätzlichen Fahrstreifen, durchgängigen Pannenstreifen sowie laufenden Innovationen in sensiblen Abschnitten lassen bei den Unfallzahlen des vergangenen Jahres 2006 eine sehr positive Bilanz ziehen!"

"Durch die Neuorganisation der ASFINAG im letzen Jahr, bei dem die Autobahnmeistereien österreichweit in das Management der ASFINAG integriert worden sind, bekommt auch das Thema Verkehrssicherheit einen besonderen Stellenwert, so Lückler weiters.

Vor allem ein Hauptaugenmerk auf die Baustellen- und Tunnelabschnitte, die ein besonderes Gefahrenpotential darstellen, ein effektiver Winterdienst, laufende Verbesserungen bei Beschilderungen, Markierungen und allen sonstigen Sicherheitseinrichtungen auf dem rd. 2.080 km langen österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßennetz tragen dazu bei, dass Autobahnen trotz der höheren gefahrenen Geschwindigkeiten sowie einem vergleichsweise enormen Verkehrsaufkommen um ein Vielfaches sicherer sind als andere Straßenarten.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Harald Dirnbacher
Pressesprecher
Tel: +43 (0) 50108-10833
Fax: +43 (0) 50108-10832
Mobil: +43 664 60108 10833
mailto: harald.dirnbacher@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001