ÖAMTC-Notarzthubschrauber bei schwerem Unfall in NÖ im Einsatz + Foto

29-Jähriger trotz Gurt aus seinem Auto geschleudert

Wien (OTS) - Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 war Dienstagvormittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Ost Autobahn (A4) in Niederösterreich im Einsatz.

Aus noch unbekannter Ursache war der 29-jährige Lenker mit seinem Fahrzeug bei Bruck an der Leitha von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto stürzte sich mehrmals überschlagend über eine Böschung. Dabei wurde der Lenker, obwohl er angegurtet war, durch die Heckklappe aus dem Fahrzeug geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Zu seiner Versorgung wurde der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 angefordert. Damit das Notarztteam zur Unfallstelle gelangen konnte, mussten Mitarbeiter von einem angrenzenden Betriebsgelände mithelfen. Sie drückten mit einem Bagger einen Weidezaun nieder und machten so den Zugang zum Unfallauto frei. Nach der Erstversorgung an Ort und Stelle durch das Notarztteam von Christophorus 9 wurde das schwerverletzte Unfallopfer ins AKH nach Wien gebracht.

(Schluss)

AVISO an die Redaktionen: Foto auf Anfrage in der ÖAMTC-Informationszentrale erhältlich

Christian Dachs

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0009