Einladung zum Symposium "Migration verändert die Arbeitswelt"

Wiener Kultur- und Bildungseinrichtungen im Dialog

Wien (OTS) - Dienstag, 24.April 2007, ab 10:00
ÖBV-Atrium, Grillparzerstr. 14, 1016 Wien (Rathausviertel) Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV) und EDUCULT laden ein.

Dieses Symposium möchte der Frage nachgehen, vor welchen Herausforderungen die öffentlichen Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen Wiens angesichts der aktuellen demographischen Veränderungen stehen.

Zusammen mit einer Reihe prominenter VertreterInnen dieser Einrichtungen wollen wir gemeinsam diskutieren, welche Konsequenzen sich aus der geänderten demographischen Zusammensetzung der Wiener Bevölkerung für die Unternehmenskultur, für die Entwicklung des kulturellen Angebotes aber auch für die öffentliche Kultur- und Bildungspolitik ergeben.

Als Auftakt wird der Bevölkerungsforscher Rainer Münz in seinem Referat "Migration in Europa - Migration in Österreich" zu den grundlegenden Veränderungen der demographischen Entwicklung sprechen.

Dazu haben wir die Diversitäts-Koordianatorin der finnischen Nationalgalerien Umayya Abu-Hanna eingeladen, über ganz konkrete Vermittlungsprojekte für MigrantInnen in Helsinki zu sprechen.

Programmdetails: Präsentationen und Workshops mit den TeilnehmerInnen ab 10 Uhr. Es berichten u.a. Alfred Pfoser (Büchereien Wien),Christian Kircher (Wien Museum), Swea Hieltscher (Musiklehranstalten Wien) und Manfred Pinterits (Stadtschulrat für Wien).

Podiumsdiskussion "Wien: Stadt der Kultur - Stadt der Kulturen?" ab 18 Uhr mit Susanne Brandsteidl, Christine von Kohl, Ziya Azazi, Herbert Lachmayer, Dietmar Larcher, Ranko Markovic. Moderation:
Renata Schmidtkunz

Abschließend Pannonia Swing Ballett Band und Buffet

Eingeladen sind vor allem MitarbeiterInnen der Wien Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen; darüber hinaus alle an diesem brisanten Thema Interessierten

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung unter:
Tel.: 522 31 27 21 oder sanem.altinyildiz@educult.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008