Staatssekretärin Marek trifft schwedischen Staatssekretär Alterá

Energiepolitik und Verwendung von Biotreibstoffen im Mittelpunkt der Gespräche

Wien (BMWA - OTS) - Das Thema Energiepolitik sowie die Verwendung von Biotreibstoffen stand im Mittelpunkt eines bilateralen Gesprächs zwischen Staatssekretärin Christine Marek und dem schwedischen Energie-Staatssekretär Ola Alterá. Die Staatssekretärin wies darauf hin, dass gerade gestern in Wien ein Klima-Gipfel stattgefunden habe, bei dem die Erreichung der Klimaziele im Zentrum der Diskussion gestanden ist. Erfreut zeigte sich Marek, dass auch Schweden sehr ambitionierte Ziele habe, was den Einsatz von Biotreibstoffen betrifft.

Schließlich habe sich die EU-Kommission für ein Mindestziel hinsichtlich der Produktion und dem Einsatz von Biotreibstoffen ausgesprochen. So soll der Anteil von Biotreibstoffen bis 2020 zehn Prozent betragen. Österreich wolle dieses Ziel bereits 2010 erreichen, so Marek. In Österreich sei die Produktion von Biotreibstoff und Bio-Diesel auch ein sich gut entwickelnder Markt. Auch bei erneuerbarer Energie sowie der Entwicklung von Umwelttechnologien sei Österreich wie auch Schweden ein Vorreiter, so Marek. Umso wichtiger sei der intensive Austausch auf politischer Ebene, aber auch zwischen den Unternehmen in diesem Bereich.

Marek wies weiters darauf hin, dass auch beim Außenhandel hervorragende Geschäftsbeziehungen zwischen Österreich und Schweden bestehen. Die österreichischen Exporte nach Schweden betrugen 2006 erstmals mehr als eine Milliarde Euro. Diese sind gegenüber den schon erfreulichen Vorjahren um weitere 10,3 Prozent angestiegen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat: Mag. Daniela Faltlhansl, Tel.:(01)71100-5586
Referat Presse: Dr. Harald Hoyer, Tel.: (01) 711 00-5130
mailto: presseabteilung@bmwa.gv.at
Internet: http://www.bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001