Brandsteidl: Lesefestival begeistert über 1.000 Kids

Wien (OTS) - "Das heute beginnende Lesefestival des Stadtschulrats 'WILI - Wien liest' ist der jährliche Höhepunkt der zahlreichen Wiener Leseinitiativen. Die über 1000 SchülerInnen, die bis Freitag an diesem Festival teilnehmen, erbringen den Beweis, dass Kinder mit innovativen Ideen erfolgreich zum Lesen motiviert werden können. Die Idee hinter der schulischen Leseförderung: Nur wer als Kind mit Freude liest, wird sein Leben lang begeistert lesen. Je früher und erfolgreicher wir diese Lesebegeisterung somit wecken können, desto besser die Lebenschancen und Voraussetzungen für ein in der Realität gelebtes 'life long learning'", stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl heute im Rahmen einer Pressekonferenz fest.

Zur Veranstaltung: Vom 17. bis 20. April findet heuer zum vierten Mal das große Lesefestival "WILI - WIEN LIEST" für Schülerinnen und Schüler im Wiener Stadtschulrat statt. Veranstalter sind der Stadtschulrat für Wien in Kooperation mit dem größten österreichischen Schulbuchverlag öbvhpt, dem G+G Kinder- und Jugendbuchverlag sowie dem Buchklub der Jugend. Den lesefreudigen Kindern der 3. bis 6. Schulstufe, die bei einer spannenden Lese-Rätselrally mitmachen, winken tolle Buchpreise. Teilnahmeberechtigt sind alle Kinder der Wiener Pflichtschulklassen, die mindestens eines von den folgenden vier Büchern gelesen haben:
"Superhenne Hanna gibt nicht auf" von Felix Mitterer, "Verschwörung gegen Julius Cäsar" von Gabriele Rittig, "Freund mit Schnauze" von Gerda Anger-Schmidt, "Dido greift ein" von Edith Schreiber-Wicke. Zahlreiche Arbeitsmaterialien und Spielvorschläge zu den Büchern können die SchülerInnen kostenlos aus dem Internet ( www.wili.at/ ) herunterladen - auf diese Weise sind die Kinder für den klassenweisen Spielwettbewerb bestens vorbereitet.

Brandsteidl: "Unser Ziel, jungen SchülerInnen Lust aufs Lesen zu machen, können wir mit dem Lesefestival optimal erreichen. Dank der vielen unterschiedlichen Facetten des Lesefestivals - von Animation und Erlebnislesen über Leseshows bis hin zu einem 'literarischen chill out room' - kommt die Botschaft, um die es uns geht, ganz klar rüber: Lesen ist cool!".

Georg Glöckler, Geschäftsführer des G&G Kinder- und Jugendbuchverlags, betonte abschließend: "Wien liest! fördert Lesekompetenz im besten Sinne, denn hier wird Lesen zum Fest. SchülerInnen aller Bezirke Wiens kommen über das Gelesene miteinander in Kontakt, sie können Ihr Bücherwissen spielerisch miteinander teilen und es letztendlich vermehren, wenn sie mit ihren Büchergewinnen in neue Leseerlebnisse eintauchen." (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Matias Meißner
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Tel.: 525 25/77 014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023