Ein-Personen-Unternehmen verändern Wirtschaftsstruktur

Bereits jeder zweite in Wiens Wirtschaft ein EPU - Davon stammen elf Tausend aus der Fachgruppe Unternehmensberatung und IT

Wien (OTS) - Von den knapp 80.000 Unternehmen in Wien ist bereits jedes zweite ein Ein-Personen-Unternehmen (EPU). Im Detail sind es 41.175 oder fast 54 Prozent der Unternehmen, die in Wien als EPU tätig sind.

Aus der Fachgruppe Unternehmensberatung-IT (UBIT) stammen 11.000 Wiener EPU, sodass die UBIT die Interessenvertretung für 27 Prozent aller Wiener EPU ist.

Insgesamt zählt die Fachgruppe Unternehmensberatung-IT 14.600 Mitglieder. Darunter befinden sich mehr als 80 Prozent Ein-Personen-Unternehmen. Damit weist die UBIT im Vergleich zu den anderen Fachgruppen den größten EPU-Anteil auf.

Die Bedeutung der von der UBIT in Wien vertretenen Unternehmen wird auch dadurch dokumentiert, dass 35 Prozent der österreichischen IT-Beratungsunternehmen ihren Standort in Wien haben.

Just in time Know-how

Ein-Personen-Unternehmen liefern mit ihrem Know-how den Rohstoff für netzwerk- und wissensbasierte Wirtschaftsstrukturen. Der Wandel von der Produktions- zur Dienstleitungsgesellschaft sowie die Explosion des Wissens führen dazu, dass immer komplexere Prozesse und Produkte höher spezialisierte ExpertInnen erfordern. Die Qualität der EPU liegt insbesondere in der hohen wissensbasierten Qualifikation, Flexibilität sowie in der raschen Auftragsabwicklung spezifischer Dienstleistungen. Hinzu kommt die Vernetzung individueller Kompetenzen als FachberaterInnen, dies macht sie zu nachgefragten GeschäftspartnerInnen, auch für Großunternehmen.

Fachgruppe repräsentiert Strukturwandel

Die Wiener Fachgruppe UBIT repräsentiert in besonderer Weise den Trend einer neuen Lebens- und Arbeitswelt, wie sie Ein-Personen-Unternehmen verkörpern. Die Form einer selbständigen Erwerbstätigkeit als Einzelperson ohne die Absicht, ein größeres Unternehmen daraus zu entwickeln, ist für eine wissensbasierte Dienstleistungsgesellschaft adäquat.

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, so Fachgruppenobmann Friedrich Kofler, optimale Rahmenbedingungen für alle Mitglieder, aber vor allem für die EPU zu schaffen. Und Kofler weiter: Potentielle Auftraggeber, die Öffentlichkeit und die Politik müssen diese Form der Erwerbstätigkeit stärker wahrnehmen und in ihre Überlegungen einbeziehen."

Neuer Kommunikationsauftritt

Der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung entsprechend, setzt die Fachgruppe Unternehmensberatung und IT auch auf eine Stärkung des EPU-Auftritts.

Mit dem Slogan "Dastehen. Wie eine Eins" in Verbindung mit einem prägnanten Key-Visual in Form eines klugen Kopfes bekommen die EPU eine einheitliche Auftrittsmarke. Derzeit gebe es für diese Unternehmen kein nachhaltig wirkendes Erscheinungsbild, um den Aufmerksamkeitsgrad für diese Berufsgruppe zu erhöhen, so Peter Grabner, EPU-Beauftragter der Fachgruppe UBIT.

Hinzu kommt ein neu gestaltetes elektronischen EPU-Portal sowie eine umfangreiche Informationsmappe, in der EPU Antworten auf bedeutende Fragen wie Steuern, Recht, Betriebswirtschaft oder Förderungen bekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Friedrich Kofler,
Obmann der Fachgruppe UBIT,
Tel.: 01/514 50-2262,
Mobil: 0699/1031 99 67

Dr. Peter Grabner,
Obmann-Stellvertreter und EPU-Beauftragter der Fachgruppe UBIT,
Tel.: 01/514 50-2262,
Mobil: 0676/8881 44 44

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013