CeWe Color: Erbengemeinschaft unterstützt CeWe-Management und Aufsichtsrat

Oldenburg (ots) -

Marcap - riskiert die Zukunft des Unternehmens - zielt unverändert auf Sonderausschüttung - benutzt eigene Kandidaten als Mittel zum Zweck Die Erbengemeinschaft Neumüller, die seit Anfang Januar 2007 ca. 27,1 Prozent an der CeWe Color Holding AG hält, unterstützt die vom CeWe-Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten, die am 26. April von der Hauptversammlung erneut als Aufsichtsratsmitglieder gewählt werden sollen. Die Testamentsvollstrecker: "Die Kompetenzen der bisherigen Aufsichtsratsmitglieder sind den zentralen Funktionen innerhalb des Unternehmens logisch zugeordnet: Dr. Fritz Kröger repräsentiert den Bereich Strategie, Hartmut Fromm bringt sein M&A-Know-how ein, Professor Dr. Hans-Jürgen Appelrath ist ein anerkannter Experte für Informationstechnologie und Dr. h.c. Manfred Bodin ist Kapitalmarktexperte, während die von der Stiftung entsandten Aufsichtsräte Otto Korte für den Bereich Recht und Hubert Rothärmel für das erforderliche Markt- und Produkt-Know-how stehen." Als Ersatzkandidaten nominiert die Erbengemeinschaft den renommierten Professor Michael Paetsch, Professor für Marketing an der Hochschule Pforzheim, der sein umfassendes Know-how aus dem Marketing- und Internetgeschäft einbringen soll. Paetsch war vor seiner Lehrtätigkeit unter anderem Marketing-Geschäftsführer bei Vodafone Deutschland. Erbengemeinschaft kämpft für Kunden, Mitarbeiter und Langfrist-Aktionäre "Letztlich ist die von Marcap vorgeschlagene Abwahl der bisher erfolgreich arbeitenden Aufsichtsräte ein durchsichtiges Mittel zur Durchsetzung der kreditfinanzierten Sonderausschüttung", so die Testamentsvollstrecker der Erbengemeinschaft Neumüller. Marcap habe angekündigt, dass ein neuer Aufsichtsrat den Vorstand austauschen solle. Die Testamentsvollstrecker: "Marcap will das Unternehmen nun offenbar mehreren Risiken gleichzeitig aussetzen: Einem unerfahrenen Aufsichtsrat mit einem unpassenden Kompetenzprofil, durch die Entlassung des Vorstands einer bedrohlichen Führungslosigkeit - und dies in einem Unternehmen, das nach dem Plan von Marcap zusätzlich durch eine massive Kapitalentnahme erheblich geschwächt ist." Diese Risiken bedrohen Kunden, Mitarbeiter und die Vermögenswerte aller langfristig orientierten Aktionäre. Deshalb wird die Erbengemeinschaft an der Seite dieser Beteiligten mit aller Entschiedenheit dafür eintreten, die Zukunft des Unternehmens und seine Investitionsfähigkeit zu sichern.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Helmut Hartig
als Testamentsvollstrecker des Nachlasses
des Herrn Senator h.c. Heinz Neumüller
Bloherfelder Strasse 39
26129 Oldenburg
Telefon: 0 4 41 / 9 73 78-0
Telefax: 0 4 41 / 9 73 78-89
e-mail: mail@rae-kdk.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005