VHS Hietzing: Antisemitismus im arabischen Raum

Mag. Thomas Schmidinger von der Universität Wien referiert am 18. April um 18:30 Uhr im Bezirksmuseum Hietzing

Wien (OTS) - Im Bezirksmuseum Hietzing (13, Am Platz 2, neben der Hietzinger Kirche) steht am Mittwoch, 18. April um 18.30 Uhr ein politisch brisantes Thema im Mittelpunkt der Reihe "Geschichte im Museum": der Antisemitismus im arabischen Raum. Obwohl die islamischen Gesellschaften bis zum 20. Jahrhundert von einer größeren Toleranz gegenüber jüdischen und anderen religiösen Minderheiten geprägt waren als das christliche Europa, begannen
sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts aus Europa importierte antisemitische Stereotype im Nahen Osten zu verbreiten, die schließlich von radikalen Islamisten mit der islamischen Geschichte in Verbindung gebracht wurden. Mag. Thomas Schmidinger von der Universität Wien beleuchtet die Geschichte des Antisemitismus im Nahen Osten und seine Verbindung zum Gihadismus. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Volkshochschule Hietzing
Dr. Robert Streibel
Tel. 804 55 24-12
www.vhs-hietzing.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013