Donabauer: Impfaktion gegen Gebärmutterhalskrebs in NÖ wichtiger Beitrag für Frauengesundheit

Wien (OTS) - Niederösterreich hat wieder einmal die Vorreiterrolle im Gesundheitsbereich. Als erstes Bundesland in Österreich fördert das Land gemeinsam mit der Sozialversicherung die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs.

Gebärmutterhalskrebs ist einer der häufigsten Tumore bei Frauen -in Österreich sterben pro Jahr rund 200 Frauen daran. Seit Herbst 2006 ist ein Impfstoff gegen diesen Krebs verfügbar. Ab 1. Mai 2007 startet nun das Land Niederösterreich für Mädchen bzw. Frauen ab dem vollendeten 9. bis zum 26. Lebensjahr mit Hauptwohnsitz in NÖ eine Unterstützungsaktion für diese Impfung. Mit Unterstützung des Landes und der Sozialversicherung wird diese neue 3-teilige Impfung in allen Landeskliniken Niederösterreichs zu einem kostengünstigen Tarif ermöglicht.

Die Gesundheit der Bürger ist ein deklariertes Anliegen von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der mit dieser Initiative einen zeitgemäßen Weg in der Gesundheitsvorsorge beschreitet. Sozialpolitiker Karl Donabauer: "Die Sozialversicherung der Bauern hat sich hier sehr rasch eingebracht, da wir darin einen ganz wichtigen Beitrag für die Frauengesundheit sehen. Es war für uns eine Selbstverständlichkeit, diese Aktion von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zu unterstützen und wir hoffen, dass viele Frauen die Impfung in Anspruch nehmen."

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Georg Schwarz
Tel.Nr. 01/797 06 - 2201 DW
e-mail: georg.schwarz@svb.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001