Strategischer Führungslehrgang: Strategic Community wächst um 18 weitere Mitglieder

Feierliche Dekretüberreichung im Rathaus in Stein

BMLV (OTS) - Nach drei fordernden viertägigen Modulen fand heute, Montag, der 4. Strategische Führungslehrgang seinen feierlichen Abschluss im Rathaus von Stein in Niederösterreich. General Mag. Raimund Schittenhelm, Kommandant der Landesverteidigungsakademie, überreichte in Vertretung von Verteidigungsminister Mag. Norbert Darabos den 18 Absolventen die Lehrgangs-Dekrete.

Vorausschauendes, langfristiges, gemeinsames und umfassendes Analysieren, Planen und Entscheiden - das sind die Grundsätze strategischen Denkens. Dies zu fördern und Netzwerke für die Zukunft aufzubauen ist das Ziel des Strategischen Führungslehrgangs, der im Auftrag der Bundesregierung von der Landesverteidigungsakademie durchgeführt wird. Um die Risiken und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts für Staat und Gesellschaft erfolgreich bewältigen zu können, ist die Zusammenarbeit der führenden Köpfe aus Wirtschaft, Gesellschaft und Öffentlicher Dienst notwendig.
Der Lehrgang hatte Sicherheit in all ihren Schattierungen zum Gegenstand. Bedrohungen und Risiken sind längst nicht mehr nur militärischer Natur. Es geht zum Beispiel auch um die Erodierung sozialer Standards, wirtschaftliche Instabilität, Epidemien, Naturkatastrophen oder organisierte Kriminalität Verteidigungsminister Darabos: "Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen sich diesen Herausforderungen gemeinsam stellen. Ziel des Strategischen Führungslehrgangs ist es, möglichst viele Entscheidungsträger aus allen gesellschaftlichen Bereichen zu vernetzen und für die Herausforderungen und Risiken des 21. Jahrhunderts zu sensibilisieren. Einen vergleichbaren Lehrgang gibt es europaweit nicht - wir haben hier eine Vorreiterrolle. Ich möchte allen Absolventen herzlich zum erfolgreichen Abschluss gratulieren!" General Mag. Schittenhelm wies bei der Verleihung darauf hin, dass die Strategic Community lebt, wie es die Anwesenheit von Absolventen der vorangegangenen Lehrgänge bewiesen und forderte die Neuaufgenommenen dazu auf, sich selbst einzubringen und so das Netzwerk enger zu knüpfen. Besonderen Stellenwert hat dieser Lehrgang nicht nur wegen seiner Einzigartigkeit, sondern auch weil die fünf, für den Bereich der Sicherheit wichtigsten Ministerien gemeinsam diese Idee der Strategic Community realisieren. Das ist für General Schittenhelm ein sichtbares Zeichen der Zusammenarbeit sowohl hier wie auch dann, wenn es gilt zukünftigen Bedrohungen entgegen zu treten.
Insgesamt 72 hochkarätige Vortragende aus den verantwortlichen Ministerien und dem Bundeskanzleramt, dem Heeres-Nachrichtenamt, dem Abwehramt, dem Amt für Verfassungsschutz und Terrorbekämpfung, dem Bundeskriminalamt, der Landesverteidigungsakademie sowie aus Wirtschaft und Forschung referierten 45 Stunden lang über die Themenbereiche Sicherheit und Strategien. Der Bogen spannte sich dabei von individueller und kollektiver Sicherheit über die "Global Players" bis hin zur Macht der Medien und den gesamtstaatlichen Strategien im Konzert der EU Staaten.

Zum Programm gehörten Vorführungen durch das Bundesheer und das Einsatzkommando Cobra sowie interessante Exkursionen, wie beispielsweise der Besuch im Kosovo oder in der Einsatzzentrale Basisraum - einer der "sichersten" Orte Österreichs. Die Planung für den 5. Strategischen Führungslehrgang hat bereits begonnen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001