Grüne Wien: Abfallwirtschaft ist in Wien kein gutes Zeugnis auszustellen

Maresch: Grüne machen sich für Müllvermeidung stark, während SP und VP sich nur gegenseitig den Schwarzen Peter" zuschieben

Wien (OTS) - "Dass Wien im Bezug auf die getrennte Müllsammlung im Vergleich zu anderen Bundesländern sehr schlecht dasteht, haben die Grünen Wien in den letzten Jahren sehr oft thematisiert. Der SPÖ-Vorsitzende des Umweltausschusses Valentin versucht das schönzureden, verwechselt dabei Birnen mit Äpfeln und zeigt einmal mehr sein Unwissen über die Wiener Abfallpolitik, so laut die Kritik von Rüdiger Maresch, Umweltsprecher der Grünen Wien. Unabhängig davon, dass die Müllmengen in Wien nicht steigen würden, liege Wien im Vergleich zu anderen Bundesländern bei der getrennten Müllsammlung sehr schlecht, viele Wertstoffe würden im Restmüll landen statt bei der getrennten Sammlung. "Über letztgenannte könnten die Müllmengen in Wien reduziert werden, sowie kostengünstiger und umweltfreundlicher als bisher verwertet werden", betont der Umweltsprecher.

Besonders interessant sei aber, dass die Müllmengen in den letzten Jahren in Wien nicht gestiegen wären. Auch das hatten die Grünen Wien entgegen den Angaben der UmweltstadträtInnen, schon vor einigen Jahren prognostiziert. Die dritte Müllverbrennungsanlage sei in der gebauten Größe überflüssig. "Wien wird bald zum Müllimporteur werden um die Anlage auszulasten", warnt Maresch.

Tatsächlich könnten in Wien viele weitere Müllvermeidungspotentiale genutzt werden, das wäre auch viel umweltfreundlicher als neue Müllverbrennungsanlagen zu bauen. Die von der Umweltstadträtin Sima gesetzten Maßnahmen seien hier leider nur halbherzig. Und auch der Bund ist an der Situation nicht völlig unbeteiligt, so der Grünpolitiker in Richtung ÖVP-Stiftner. "Denn die ÖVP-Umweltminister haben in den letzten Jahren die Verpackungsverordnung ständig nach unten novelliert, sodass heute nur mehr ein zahnloses Instrument übrig ist", kritsiert Maresch abschließend hervor.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001