"Report" am 17. April über den Eurofighter-Sturzflug

Außerdem: Porträt des designierten ÖVP-Obmanns und Vizekanzlers Wilhelm Molterer

Wien (OTS) - Birgit Fenderl präsentiert im "Report" am Dienstag, dem 17. April 2007, um 21.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Eurofighter-Sturzflug

Die Machenschaften des Lobbyisten Erhard Steininger bringen den Eurofighter ins Trudeln. Immer neue merkwürdige Details des Beschaffungsvorgangs kommen an die Öffentlichkeit. Alexander Sattmann und Ernst Johann Schwarz beleuchten die Hintergründe der größten Beschaffungsaktion der Zweiten Republik und gehen der Frage nach, wie es mit den Abfangjägern weiter geht.

Pater Willis viele Gesichter

Am nächsten Wochenende übernimmt Wilhelm Molterer die Führung der ÖVP, doch viele rätseln, was das politisch und inhaltlich für die Volkspartei bedeuten wird. Viele Rollen hat er im Laufe seines stillen Aufstiegs schon verkörpert, war schwarzer Revoluzzer als Student und dann Bauernbündler, liberale Zukunftshoffnung als junger Minister und dann Schüssels Zuchtmeister im Parlamentsklub, sachkundiger Technokrat mit einem Hang zum Predigen. Ein Porträt von Robert Wiesner.

Enthüllungen zum Terrorvideo

Was steckt hinter dem Terrorvideo, das vor einem Monat in Österreich und Deutschland für Aufregung sorgte? Der "Report" berichtet über neue Erkenntnisse und untersucht, warum die vier österreichischen Stabsoffiziere in Afghanistan ins Fadenkreuz einer El-Kaida-nahen Gruppe geraten sind.

Die Sendung wird am Mittwoch, dem 18. April, um 12.00 Uhr in ORF 2 wiederholt und ist am Donnerstag, dem 19. April, um 12.10 Uhr in 3sat zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001