VSStÖ: Probleme von Studierenden ernst nehmen

Lisa Schindler, VSStÖ Spitzenkandidatin tourt von Uni zu Uni

Wien (OTS) - Seit heute, Montag, besucht die VSStÖ-Spitzenkandidatin, Lisa Schindler, die verschiedenen österreichischen Universitäten. Im Zentrum der Tour stehen die oftmals miserablen Studienbedingungen. "Gerade weil Politik und Uni-Leitung die Realität der Studierenden ignorieren, wollen wir einmal die Studierenden selbst zu Wort kommen lassen. Schließlich sind wir die ExpertInnen für unsere eigenen Universitäten. Studierende wissen genau wo die Probleme liegen", so Schindler.

Schindler wird in den nächsten zwei Wochen eine Sammlung der gröbsten Probleme und Mängel zusammenstellen: "Ich habe es satt, dass Studierende als BummelstudentInnen bezeichnet werden. Es wird Zeit, endlich einmal aufzuzeigen, warum es überhaupt zu solchen Studienverzögerungen kommt", ärgert sich die Studentin. Durch schlechte Studienbedingungen würden vor allem sozial schwächere Studierende aus dem Studium gedrängt; ein Problem, bei dem Schindler nicht länger zusehen will.

Zeitgleich mit dem Startschuss zur Uni-Tour hat der VSStÖ auch seine Homepage überarbeitet. Unter www.vsstoe.at sind alle Schwerpunkte und Projekte, die Schindler in den nächsten zwei Jahren auf der Österreichischen HochschülerInnenschaft umsetzen will, zu finden.

Fotos von der Tour schicken wir auf Anfrage gerne zu.

Rückfragen & Kontakt:

Ilia Dib
VSStÖ Pressesprecherin
0699 146 48 288

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001